Riesen-Wirbel um Tennis-Beauty

Krach mit Agenten

Riesen-Wirbel um Tennis-Beauty

Sportlich läuft es derzeit nicht bei Eugenie Bouchard. Die Kanadierin, die sogar einmal das Wimbledon-Finale erreicht hatte, ist in der Weltrangliste abgestürzt. Sie liegt nur noch auf Platz 116, verlor auch zuletzt in Indian Wells gleich in der ersten Runde.

Wie die New York Times berichtet, laufen dem Postergirl nun reihenweise die Sponsoren weg. Zahnpasta-Hersteller Colgate, Versicherungsdienstleister Aviva und Nahrungsergänzungsmittelhersteller Usana haben Bouchard bereits den Rücken gekehrt.

 

 

2 4 ????

Ein Beitrag geteilt von Genie Bouchard (@geniebouchard) am

 

Und auch Nike hat sein Sponsoring eingestellt. Der Vertrag ist streng leistungsorientiert. Noch schwerer wiegt, dass Racket-Hersteller Babolat den Vertrag mit Ende 2017 nicht verlängert hat.

"Genie" reagierte und nahm zwei kleine Werbeangebote an, informierte allerdings nicht ihren Agenten. Die Agentur TLA kündigte die Zusammenarbeit daraufhin auf. Bouchard hat es geschafft, in nicht einmal vier Jahren vier Sportmanagement-Agenturen zu verprellen. "Ich war nicht damit einverstanden, wie gewisse Dinge gehandhabt wurden. Es ist das Beste, wenn sie jemanden anderes findet", erklärte ihr Agent.

Bouchard gab an, dass die Trennung nicht einvernehmlich erfolgt sei. "Im Moment habe ich keinen Agenten. Aber es ist gerade so viel los, das ist im Moment nur die Nummer sieben in meinen Gedanken."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum