Tokio: Thiem schlägt sich selbst

Johnson siegt

Tokio: Thiem schlägt sich selbst

Die Asien-Tournee verläuft für Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem bisher gar nicht nach Wunsch. Der Weltranglisten-Siebente verlor nach Chengdu in der Vorwoche auch beim mit 1,706 Mio. Dollar ATP-500-Turnier in Tokio gleich sein erstes Match. Der als Nummer zwei gesetzte Niederösterreicher unterlag am Dienstag überraschend dem US-Amerikaner Steve Johnson nach 2:19 Stunden mit 6:4,6:7(5),4:6.

In China hatte der dort topgesetzte Thiem nach einem Freilos gegen Guido Pella (ARG) 6:7(6),4:6 verloren. Nun erlitt der Lichtenwörther im dritten Duell mit dem Weltranglisten-46. Johnson seine erste Niederlage. Damit bleibt Thiem in Tokio weiter sieglos, er hatte auch bei seinem bisher einzigen Antreten in der japanischen Metropole 2014 gleich zum Auftakt verloren.

In Chengdu hatte der zweifache French-Open-Halbfinalist seine bittere Niederlage noch mit einem heftigen Jetlag begründet. "Müde kann man einfach nicht gewinnen. Muss ich abhaken und einfach besser machen in Tokio", hatte er auf Facebook geschrieben. Der Jetlag spielte aber in Tokio wohl keine Rolle mehr. Eher eine an diesem Tag wirklich schlechte Rückhand. Seinen 41 Winnern standen ebenso viele unerzwungene Fehler gegenüber, von der Backhand waren es gleich 27.

Trotz eines alles andere als guten Tages hätte Thiem aber durchaus die Möglichkeit gehabt, sich mit einem Arbeitssieg einmal ins Achtelfinale zu spielen. Im ersten Satz servierte Thiem nach einem Break zum 3:2 nach 37 Minuten noch programmgemäß zum 6:4 aus. Ein Break zum 0:2 egalisierte der Schützling von Günter Bresnik, der den Asientrip aber nicht mitgemacht hat, danach noch und es ging im zweiten Durchgang ohne weiteres Break ins Tiebreak. Thiem hatte zuvor bei 5:6 den ersten Satzball noch abgewehrt, den insgesamt dritten nützte Johnson dann aber im Tiebreak zum 7:5.

Im dritten Satz musste Thiem seinen Aufschlag zum 2:3 abgeben. Diesmal gelang dem achtfachen Turniersieger aber der Ausgleich nicht mehr. Zwar fand er bei 3:4 noch zwei Breakbälle vor, aber der sehr auf "hopp oder drop" spielende Thiem nutzte beide nicht. In dieser Phase machte er entweder mit der Rückhand den Punkt oder den Fehler.

Thiem spielt Doppel
Thiem bleibt noch in Tokio, denn er ist am Donnerstag (nicht vor 12.00 Uhr MESZ) an der Seite des Argentiniers Diego Schwartzman im Doppel noch im Einsatz.

Coach Bresnik hat das Match zu Hause natürlich verfolgt und war wenig erbaut vom Gesehenen: "Im Großen und Ganzen war das eine schwache Vorstellung. Er hat so viele unerzwungene Fehler gemacht und im Verhältnis dazu wenig Winner", meinte Bresnik gegenüber der APA - Austria Presse Agentur. Auch eine Taktik oder ein Konzept war für den Langzeit-Trainer des Niederösterreichers nicht auszumachen. "Im Endeffekt hat es komplett konzeptlos gewirkt, man weiß nicht, was er vorhat. Er hat auch nicht sehr lustvoll gewirkt", sagte Bresnik und ergänzte, "Dominic wirkt nicht frisch, weder körperlich noch geistig."

Thiems nächster Einzeleinsatz ist kommende Woche beim ATP-Masters-1000-Turnier in Shanghai, wo er im Vorjahr wegen einer Erkrankung nicht angetreten war. Will er noch in Asien entscheidende Punkte im Kampf um das Masters machen, dann muss er dort einige Runden überstehen. Davon will Bresnik nichts hören: "Ich diskutiere so was nicht. Der soll Tennis spielen und aus. Wenn er gut spielt, wird er wahrscheinlich das erreichen, was er will. Die zwei Matches waren einfach schwach, da musst du unzufrieden sein, das passt einfach nicht."

Thiem kehrt nach Shanghai nach Österreich zurück, hat dann eine Woche Pause und spielt dann beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle sein erstes Indoor-Turnier dieses Herbstes. Der diesjährige Rio-Sieger wird sich ordentlich steigern müssen, will er sich seiner Bestform nähern.

Hier der Live-Ticker zum Nachlesen:

14:31
 

Johnson gewinnt!

Thiem schlägt sich selbst und scheidet in Tokio aus.

14:29
 

Drei Matchbälle Johnson

Johnson steht vor einem seiner größten Erfolge, vor einem Sieg gegen einen Top-10-Spieler.

14:27
 

Thiem erfüllt Pflicht

Thiem verkürzt nochmal auf 4:5, aber Johnson hat die Trümpfe in der Hand. Johnson muss noch einmal konzentriert bleiben.

14:25
 

Johnson setzt sich durch

5:3 und die Luft für Thiem wird jetzt ganz dünn hier in Tokio.

14:24
 

Spitz auf Knopf

Thiem spielt jetzt Hopp oder Tropp - volles Risiko beim Return! Erneut Einstand!

14:22
 

Einstand

Johnson muss über den Einstand. Thiem braucht dieses Break!

14:21
 

Vielleicht das entscheidende Game

Auf dieses Game kommts jetzt an. Thiem riskiert und wurde zweimal belohnt. Breakchance Thiem!

14:18
 

Thiem kontert

Auch Thiem ohne Gegenpunkt und im Eiltempo zum 3:4. Die Geschichte ist hier noch nicht gegessen.

14:16
 

Johnson ohne Gegenpunkt zum 4:2

Da gibts nichts zu holen für Thiem!

14:14
 

Jetzt ist es passiert

Thiem kann seine Rückhand nicht variieren und patzt da viel zu viel. Johnson nutzt seine vierte Breakchance und geht 3:2 in Führung.

14:12
 

Zwei Stunden gespielt

Thiem muss da jetzt durchbeißen! 40:40

14:10
 

Thiem verzockt sich

Thiem denkt, dass Johnsons Ball ins Out geht und lässt ihn passieren. Der Ball fällt ins Feld! 30:30

14:09
 

Johnson bringt Service durch

2:2 und das Match völlig offen!

14:07
 

Rückhand geht ins Out!

Thiem fängt an zu hadern... die einfachen Punkte gelingen ihm gerade nicht!

14:05
 

Thiem zum 2:1

Johnson macht es Thiem gerade unheimlich schwer. Die Partie wird hier über die Rückhand entschieden.

14:04
 

Ergebnisse von anderen Partien

Nadal nach Abwehr von zwei Matchbällen weiter:

PEKING (ATP-500, 3,028 Mio. Dollar, Hart) - 1. Runde:

Rafael Nadal (ESP-1) - Lucas Pouille (FRA) 4:6,7:6(6),7:5

Grigor Dimitrow (BUL-3) - Damir Dzumhur (UKR) 6:1,3:6,6:3

John Isner (USA-6) - Malek Jaziri (TUN) 6:2,6:3

14:01
 

Hartes Stück Arbeit

Wieder muss Thiem über den Einstand...

13:59
 

Johnson zum 1:1

Der Amerikaner wirkt bei eigenem Aufschlag gerade sehr stabil. Allerdings ebenso giftig bei Thiem-Service. Momentan ist Johnson am Drücker.

13:57
 

Zitterpartie

Thiem mühsam zum 1:0. Johnson durch den knappen Satzgewinn mental sicher im Vorteil. Schwierige Situation für Thiem.

13:54
 

Thiem gleich gefordert

Johnson setzt Thiem jetzt früh unter Druck. Thiem muss bei eigenem Aufschlag über Einstand.

13:48
 

Schade! Johnson holt sich den Satz

Thiem muss gegen Johnson in den dritten Satz.

13:47
 

Satzball Johnson

6:5 für Johnson!

13:46
 

5:4 für Johnson

Der Bursche lässt nicht locker. Toller Aufschlag des Amis!

13:44
 

3:3 im Tie-Break

Thiem wäre sicher heilfroh, wenn er die Partie in zwei Sätzen über die Bühne bringen könnte.

13:42
 

Thiem fightet sich ins Tie-Break

Mit Ach und Krach schafft es Thiem ins Tie-Break!

13:40
 

Kuriose Situation

Das Hawk-Eye zeigt den Ball auf der Linie, zeigt aber Out an. Etwas Verwirrung, aber Thiem bekommt den Ball schließlich zugesprochen.

13:37
 

Zu lässig von Thiem

Die Zaubereien am Netz sollte er lassen, das war ein sicherer Punkt, den Thiem zu lässig spielen wollte.

13:34
 

Zwei starke Aufschläge von Johnson

6:5! Mit zwei Krachern hintereinander holt sich Johnson das Game. Der Amerikaner ruft das ab, was er kann, zeigt eine gute Leistung. Thiem hat natürlich viel mehr drauf, muss sich aber erst in das Turnier spielen.

13:33
 

Johnson unter Druck

Thiem weiß, dass er jetzt attackieren muss. 30:30

13:32
 

Zauberpunkt!

Thiem gewinnt den besten Ballwechsel der Partie mit einer ganz starken Laufleistung! Danach ballt er die Faust! Gute Körpersprache!

13:31
 

Game Thiem!

5:5 - sehr druckvolles Aufschlagspiel von Thiem! Da war Johnson ohne Chance!

13:29
 

Serve-and-Volley zum Erfolg

15:15 und Thiem spielt jetzt aggressiver

13:27
 

Johnson hält sich wacker

Pusht sich selber und macht es Thiem nicht einfach. 5:4 für Johnson, Thiem weiß, dass er sich erst "eingrooven" muss. Thiem hatte nicht viel Zeit sich an Bälle und Platz zu gewöhnen.

13:25
 

Am besten jetzt rankommen

Das wäre jetzt der beste Moment für ein Break. Johnson am Aufschlag. 30:15 für den Amerikaner!

13:24
 

Thiem zum 4:4

Johnson zum Glück in manchen Situationen zu wacklig, zu wild.

13:21
 

Big Point

Feiner Slice zum 40:30 für Thiem!

13:16
 

Das wird noch ein hartes Stück Arbeit

Thiem kann Johnson bei diesem Aufschlagspiel nicht gefährden. 4:3 für Johnson

13:13
 

Mit dem Netzroller zum 3:3

Da war Glück dabei, aber ansonsten scheint Thiem wieder gefestigter zu sein.

13:09
 

Ausgeglichen

Das Match jetzt sehr ausgeglichen. Die Aufschläge bei beiden nicht mehr sicher. Johnson bringt ebenfalls erst im Einstand sein Service durch. 3:2 - aber alles in der Reihe.

13:04
 

Thiem fightet zum 2:2

Leider kommen Thiems erste Bälle nicht mehr. Der Aufschlag als Waffe fällt damit fast gänzlich weg, aber Thiem fightet zurück und kommt mit Müh und Not zum 2:2!

13:02
 

Johnson wittert Chance

Der Ami voll drin in der Partie, erneut erarbeitet sich Johnson zwei Breakchancen! Jetzt gilts Dominic!

13:00
 

Thiem schafft Re-Break!

Das ging ganz flott, Fehler von Johnson und Thiem mit Wut im Bauch ermöglichen das schnelle 1:2!

12:58
 

Johnson macht das Break

Schlechter Start für Thiem! Lässt sich da überrumpeln. Johnson haut da alles rein und geht 2:0 in Führung. Thiem darf nicht nachlassen, sonst wirds gegen jeden Gegner schwer.

12:55
 

Thiem in Bedrängnis

Johnson erarbeitet sich zwei Breakchancen und Thiem muss jetzt aufpassen!

12:53
 

Johnson bringt Aufschlag durch

Johnson eröffnet den zweiten Satz und lässt da gar nichts anbrennen! Ohne Gegenpunkt zumn 1:0.

12:49
 

Thiem holt sich ersten Satz

Toll und ganz abgeklärt! Thiem ohne Gegenpunkt zum 6:4!

12:47
 

Nerven bewahren

Thiem macht das gut, variantenreich, ein feiner Stopp auch dabei. Johnson fightet und probiert alles. 30:0 Thiem

12:45
 

Johnson verkürzt auf 4:5

Der Weltranglisten-46. lässt einen Fuß noch in der Tür, braucht jetzt aber ein Break um auszugleichen. Thiem kann den Sack zumachen.

12:44
 

Johnson zeigt kaum Respekt

Insoferne, als der Ami teilweise voll draufgeht. Riskiert viel, das geht ab und an auf. Das Niveau der Partie ganz ansprechend. 40:30 Johnson

12:42
 

Jawohl! Thiem sehr solide

5:3! Thiem macht genau das, was er sich vorgenommen hat. Johnson serviert nun gegen den Satzverlust.

12:39
 

Johnson verkürzt

Der Amerikaner ohne Probleme zum 3:4. Johnson kann die Nummer 2 des Turniers immer wieder gut bewegen, aber Thiem hat in Summe die besseren Lösungen.

12:39
 

Thiem sehr stabil

Nach anfänglichen kritischen Momenten wirkt Thiem jetzt sehr sicher. 4:2!

12:30
 

Thiem holt sich das Break!

Ganz stark Johnson über den Platz geschickt! Thiem holt sich das erste Break in der Partie und führt 3:2

12:29
 

Da sind die Breakchancen

Drei Breakchancen für Thiem!

12:27
 

Thiem gleicht aus

2:2 und Johnson startet dann gleich mit einem Doppelfehler. Vielleicht kann Thiem jetzt zuschnappen!

12:24
 

30:0 Thiem

Das wirkt jetzt schon etwas sicherer. Bei Thiems Aufschlägen scheint Johnson überfordert.

12:21
 

Knappe Sache

Thiems Passierball knapp im Aus, wie das Hawk-Eye beweist. Dazu gute Übersicht in vielen Situationen von Johnson. 2:1!

12:18
 

Jetzt ist das Visier eingestellt

Mit starken Aufschlägen holt sich Thiem das Game. Thiem stellt auf 1:1 - letzte Woche hat Thiem gleich in der ersten Runde verloren.

12:16
 

Bitte kein Fehlstart

Thiem - wie so oft - am Anfang mit einigen Unkonzentriertheiten. Zu viele Eigenfehler. Breakchance Johnson 30:40

12:14
 

1:0 für Johnson

Thiem muss sich da sicher noch an den Aufschlag gewöhnen, sehr variantenreiches Service vom Amerikaner.

12:12
 

Johnson soweit ohne Probleme

Da passt das Timing bei Thiems Rückhand noch nicht ganz. 40:15 Johnson

12:10
 

Johnson beginnt

Thiem als Nummer 7 der Welt klarer Favorit.

12:04
 

Spieler auf dem Feld

In Kürze gehts los! Das Preisgeld bei diesem Hartplatz-Turnier beträgt 1,6 Mio Dollar.

11:59
 

Thiem trifft auf starken Gegner

Im Einzel trifft der in der japanischen Hauptstadt als Nummer zwei gesetzte Weltranglistensiebente Thiem am Dienstag in der ersten Runde auf den US-Amerikaner Steve Johnson.

11:58
 

Thiem im Doppel gut gestartet

Dominic Thiem hat beim ATP-Turnier in Tokio sein Auftaktspiel im Doppel gewonnen. Mit dem Argentinier Diego Schwartzman setzte sich der Niederösterreicher am Montag gegen die Japaner Toshihide Matsui/Yuichi Sugita mit 6:0 6:2 durch. Im Viertelfinale geht es gegen Ryan Harrison/Michael Venus (USA/NZL/4) oder Dominic Inglot/Daniel Nestor (GBR/CAN).

10:07
 

Herzlich willkommen zum oe24-Live-Ticker!

Österreichs Tenis-Ass Dominic Thiem trifft heute auf Steve Johnson in der ersten Runde von Tokio. Oe24 tickert für Sie LIVE ab 12 Uhr!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.