Ruhpolding: Biathlon-Staffel auf Platz 3

Erfolg für ÖSV-Team

© GEPA

Ruhpolding: Biathlon-Staffel auf Platz 3

Die österreichische Herren-Staffel mit Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger hat am Freitag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Platz drei geholt. Das ÖSV-Quartett musste sich zwei Tage nach dem zweiten Platz von Eder im Einzel nur Norwegen und Olympiasieger Russland geschlagen. Frankreich wurde Vierter.

Eberhard mit Problemen beim Schießen
Beim Saisonauftakt in Hochfilzen hatte Österreich als Vierter das Podest noch knapp verpasst. Diesmal sicherten Eder und Schlussläufer Landertinger nach einer Strafrunde von Eberhard mit starken Leistungen aber noch den ersten Staffel-Stockerlplatz seit Mitte Februar 2015 (3. in Oslo). "Einfach genial, dass wir endlich in der Staffel wieder auf dem Podest stehen", jubelte Landertinger. Der letzte ÖSV-Sieg gelang übrigens am 9. Jänner 2014 ebenfalls in Ruhpolding.

Startläufer Grossegger (2 Nachlader) übergab bei Schneetreiben als Sechster an Eberhard. Der Salzburger wurde seinem Ruf als ungenauer Schütze gerecht und musste bereits nach dem Liegendschießen einmal in die Strafrunde. "Liegend konnte ich die Scheiben heute einfach nicht herunterholen", meinte Eberhard. Mit einem makellosen zweiten Anschlag hielt er den Schaden aber noch in Grenzen und schickte Eder an der unverändert sechsten Stelle ins Rennen. Der Rückstand auf die Spitze hatte sich aber bereits auf 1:20 Minuten summiert.

Überragender Eder
Eder präsentierte sich in einem Rennen bei schwierigen Bedingungen und mit vielen Fehlschüssen neuerlich in blendender Verfassung. Ohne Fehlschuss und mit guter Laufleistung machte er drei Positionen und zehn Sekunden auf die überlegen führenden Norweger gut. "Ein Wahnsinns-Rennen. Acht Schuss lang hat alles gepasst, dann kamen plötzlich Windböen. Deshalb musste ich absetzen. Den ersten habe ich riskiert, der zweite war wieder voll kontrolliert und danach bin ich einfach nur noch voll marschiert", sagte Eder.

Landertinger durfte dadurch in etwa gleichauf mit den Schlussläufern Frankreichs und Russlands an dritter Stelle ins Rennen gehen. Nach fehlerfreiem Liegendschießen und zwei Nachladern im letzten Anschlag musste er zwar den Russen Anton Schipulin ziehen lassen, den Franzosen Quentin Fillon Maillet hielt er aber erfolgreich in Schach. "Es war aufgrund der Windbedingungen schwierig zu schießen. Zum Schluss wurde es mit den zwei Nachladern noch einmal ungewollt spannend", so Landertinger.

Knappes Finish
Im Ziel fehlten dem Tiroler 35,8 Sekunden auf Norwegen mit Ole Einar Björndalen, den Bö-Brüdern und Emil Hegle Svendsen. Die Russen lagen rund 20 vor den rot-weiß-roten Skijägern, die Franzosen wiederum etwa 20 hinter ihnen. Gastgeber Deutschland blieb nach Zwischenführung wegen drei Strafrunden von Johannes Kühn nur Platz fünf. Für die Herren steht in Ruhpolding am Samstag noch der Massenstart mit Eder und Landertinger auf dem Programm. Die Damen laufen am Samstag die Staffel und am Sonntag den Massenstart.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 13
Skiwelt trauert um Robert Brunner
Legendärer Betreuer Skiwelt trauert um Robert Brunner
Mit Robert Brunner ist einer der legendärsten Betreuer des Skisports gestorben. 1
Sexy Lindsey Vonn in neuer Rolle
Vor Weltcup-Start Sexy Lindsey Vonn in neuer Rolle
Die hübsche Amerikanerin wagt sich auf neue berufliche Pfade. 2
Aksel Lund Svindal vor Karriere-Aus?
Schock für Super-Elch Aksel Lund Svindal vor Karriere-Aus?
Der Norweger kämpft noch immer mit den Folgen eines Kreuzbandrisses. 3
Veith: So geht es meinem Knie
Comeback-Fahrplan Veith: So geht es meinem Knie
Sölden wackelt: Veith glaubt aber, wieder zu alter Stärke zu finden. 4
Kurios! Hirscher schlägt sogar den Papst
Bei Umfrage Kurios! Hirscher schlägt sogar den Papst
Marcel Hirscher Superstar! Jetzt gewinnt er sogar gegen Papst Franziskus. 5
Anna Veith: "Ich habe noch Schmerzen"
ÖSTERREICH-Interview Anna Veith: "Ich habe noch Schmerzen"
ÖSTERREICH war mit der 27-Jährigen beim Comeback-Training. 6
Bode Miller will zurück in den Weltcup
Klage gegen Head Bode Miller will zurück in den Weltcup
US-Amerikaner will zurück in den Ski-Zirkus. Dafür klagt er nun sogar. 7
Marcel Hirscher startet beim Dolomitenmann
Ski-Star bei Extrem-Bewerb Marcel Hirscher startet beim Dolomitenmann
ÖSV-Aushängeschild wird im Kajak an dem Extrembewerb teilnehmen. 8
Biathlon: Bittere Diagnose für Landertinger
Pause für ÖSV-Ass Biathlon: Bittere Diagnose für Landertinger
Schlechte Nachrichten für den Österreicher: Er muss lange pausieren. 9
Rücken-OP: Pause für Hannes Reichelt
Comeback unklar Rücken-OP: Pause für Hannes Reichelt
Österreicher wurde am Rücken operiert. Seine Rückkehr ist unklar. 10
Das hat sexy Lindsey Vonn im Winter vor
Jagd auf Uralt-Rekord Das hat sexy Lindsey Vonn im Winter vor
Die Amerikanerin feiert ihr x-tes Comeback - und hat große Ziele. 11
Schweiz-Star Berthod beendet Karriere
Zu viele Verletzungen Schweiz-Star Berthod beendet Karriere
Zweifacher Adelboden-Sieger und WM-Medaillengewinner. 13

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.