Ruhpolding: Biathlon-Staffel auf Platz 3

Erfolg für ÖSV-Team

Ruhpolding: Biathlon-Staffel auf Platz 3

Die österreichische Herren-Staffel mit Sven Grossegger, Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik Landertinger hat am Freitag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding Platz drei geholt. Das ÖSV-Quartett musste sich zwei Tage nach dem zweiten Platz von Eder im Einzel nur Norwegen und Olympiasieger Russland geschlagen. Frankreich wurde Vierter.

Eberhard mit Problemen beim Schießen
Beim Saisonauftakt in Hochfilzen hatte Österreich als Vierter das Podest noch knapp verpasst. Diesmal sicherten Eder und Schlussläufer Landertinger nach einer Strafrunde von Eberhard mit starken Leistungen aber noch den ersten Staffel-Stockerlplatz seit Mitte Februar 2015 (3. in Oslo). "Einfach genial, dass wir endlich in der Staffel wieder auf dem Podest stehen", jubelte Landertinger. Der letzte ÖSV-Sieg gelang übrigens am 9. Jänner 2014 ebenfalls in Ruhpolding.

Startläufer Grossegger (2 Nachlader) übergab bei Schneetreiben als Sechster an Eberhard. Der Salzburger wurde seinem Ruf als ungenauer Schütze gerecht und musste bereits nach dem Liegendschießen einmal in die Strafrunde. "Liegend konnte ich die Scheiben heute einfach nicht herunterholen", meinte Eberhard. Mit einem makellosen zweiten Anschlag hielt er den Schaden aber noch in Grenzen und schickte Eder an der unverändert sechsten Stelle ins Rennen. Der Rückstand auf die Spitze hatte sich aber bereits auf 1:20 Minuten summiert.

Überragender Eder
Eder präsentierte sich in einem Rennen bei schwierigen Bedingungen und mit vielen Fehlschüssen neuerlich in blendender Verfassung. Ohne Fehlschuss und mit guter Laufleistung machte er drei Positionen und zehn Sekunden auf die überlegen führenden Norweger gut. "Ein Wahnsinns-Rennen. Acht Schuss lang hat alles gepasst, dann kamen plötzlich Windböen. Deshalb musste ich absetzen. Den ersten habe ich riskiert, der zweite war wieder voll kontrolliert und danach bin ich einfach nur noch voll marschiert", sagte Eder.

Landertinger durfte dadurch in etwa gleichauf mit den Schlussläufern Frankreichs und Russlands an dritter Stelle ins Rennen gehen. Nach fehlerfreiem Liegendschießen und zwei Nachladern im letzten Anschlag musste er zwar den Russen Anton Schipulin ziehen lassen, den Franzosen Quentin Fillon Maillet hielt er aber erfolgreich in Schach. "Es war aufgrund der Windbedingungen schwierig zu schießen. Zum Schluss wurde es mit den zwei Nachladern noch einmal ungewollt spannend", so Landertinger.

Knappes Finish
Im Ziel fehlten dem Tiroler 35,8 Sekunden auf Norwegen mit Ole Einar Björndalen, den Bö-Brüdern und Emil Hegle Svendsen. Die Russen lagen rund 20 vor den rot-weiß-roten Skijägern, die Franzosen wiederum etwa 20 hinter ihnen. Gastgeber Deutschland blieb nach Zwischenführung wegen drei Strafrunden von Johannes Kühn nur Platz fünf. Für die Herren steht in Ruhpolding am Samstag noch der Massenstart mit Eder und Landertinger auf dem Programm. Die Damen laufen am Samstag die Staffel und am Sonntag den Massenstart.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 25
Männer schwitzen: Sexy Vonn macht ernst
Speed-Queen Männer schwitzen: Sexy Vonn macht ernst
Neue Schlagzeilen um Vonn: Ski-Beauty lässt die Männerwelt schwitzen. 1
Österreich erwägt Olympia-Boykott
Pyeongchang 2018 Österreich erwägt Olympia-Boykott
Spiele in Pyeongchang finden womöglich ohne Hirscher & Co. statt. 2
Ski-Beauty Gut gewährt tiefe Einblicke
Schweizerin Ski-Beauty Gut gewährt tiefe Einblicke
Die 26-Jährige zeigt sich offen wie nie und weiß damit zu überraschen. 3
So steht es wirklich um Hirscher
Starke Schmerzen? So steht es wirklich um Hirscher
Das Comeback von Marcel Hirscher scheint sich weiter zu verzögern. 4
Jetzt schießt auch Shiffrin gegen Vonn
Aufreger Jetzt schießt auch Shiffrin gegen Vonn
Vor dem Saisonauftakt in Sölden herrscht Uneinigkeit im US-Skiteam. 5
Olympia: Hirscher spricht von Boykott
Klartext Olympia: Hirscher spricht von Boykott
Erst Neureuther, jetzt Hirscher: Droht Pyeongchang ein Star-Fernbleiben? 6
Verzicht: Olympia ohne Hirscher-Rivale?
Pyeongchang Verzicht: Olympia ohne Hirscher-Rivale?
Slalom-Ass denkt laut über einen Start-Verzicht bei den Spielen nach. 7
"Kasperltheater": Reichelt wettert gegen Vonn-Pläne
Klare Ansage "Kasperltheater": Reichelt wettert gegen Vonn-Pläne
Im ÖSV bildet sich eine klare Front gegen die Pläne von Lindsey Vonn. 8
ÖSV mit scharfer Kritik an Lindsey Vonn
Start bei Herren ÖSV mit scharfer Kritik an Lindsey Vonn
Lindsey Vonn will unbedingt gegen die Herren eine Abfahrt bestreiten. 9
ÖSV-Team rast ganz in Weiß über die Pisten
Präsentation in Salzburg ÖSV-Team rast ganz in Weiß über die Pisten
Rennanzüge der ÖSV-Athleten kommen fast blütenweiß daher. 10
Dieses ÖSV-Girl trainiert mit den Herren
Vorbereitung Dieses ÖSV-Girl trainiert mit den Herren
Heiße Phase der Vorbereitung läuft: Eine Dame arbeitet mit den Herren. 11
Niki Hosp hält nichts von Vonn-Theater
Kritik Niki Hosp hält nichts von Vonn-Theater
Hosp hält wenig von Lindsey Vonns Wunsch, ein Rennen gegen die Herren zu fahren. 12
Vonn: Riesen-Zickenkrieg um Ski-Beauty
Ski-Aufreger Vonn: Riesen-Zickenkrieg um Ski-Beauty
US-Amerikanerin will gegen die Männer antreten. Das sorgt für Aufregung. 13
Comeback: Hirscher zurück auf der Piste
ÖSV-Held Comeback: Hirscher zurück auf der Piste
Salzburger steht erstmals seit dem Knöchel-Bruch wieder auf Skiern. 14
Klartext: ÖSV-Boss schießt gegen Vonn
Peter Schröcksnadel Klartext: ÖSV-Boss schießt gegen Vonn
Präsident findet deutliche Worte für das Vorgehen der Ski-Beauty. 15
Verrückt: So testet Hirscher derzeit Ski
ÖSV-Superstar Verrückt: So testet Hirscher derzeit Ski
Hirscher wird in Sölden fehlen. Aber: Vorbereitung läuft auf Hochtouren. 16
Anna Veith: "Sölden kommt zu früh"
Comeback-Plan Anna Veith: "Sölden kommt zu früh"
RTL-Auftakt in Sölden lässt Anna Veith aus. Bis Olympia will sie top sein. 17
Hirscher: Im Oktober schon auf Skiern
1. Auftritt nach Knöchelbruch Hirscher: Im Oktober schon auf Skiern
ÖSTERREICH traf Ski-Held 
Marcel Hirscher (28) bei seinem 1. Auftritt nach Knöchelbruch. 18
Marcel Hirscher peilt Blitz-Comeback an
Nach Verletzung Marcel Hirscher peilt Blitz-Comeback an
ÖSV-Superstar möchte früher als gedacht in den Weltcup einsteigen. 19
Tag der Entscheidung für Olympia
500.000 Tiroler stimmen ab Tag der Entscheidung für Olympia
Das Sporthighlight soll 1,17 Milliarden kosten. Laut Umfrage sind 52 % für die Spiele bei uns. 20
Rückschlag: Hirscher spricht Klartext
ÖSV-Held Rückschlag: Hirscher spricht Klartext
Ski-Held klagt über Schmerzen. Was bedeutet das für sein Comeback? 21
Video-Clip: So gut ist Veith schon drauf
Via Instagram Video-Clip: So gut ist Veith schon drauf
Salzburgerin ist zurück in den Toren. Und macht dabei eine gute Figur. 22
Brem muss für Sölden absagen
Comeback verschoben Brem muss für Sölden absagen
Kein Start von RTL-Spezialistin Brem beim Weltcupauftakt in Sölden. 23
Schörghofer von 'Bone Bruise' gestoppt
Sölden-Ausfall Schörghofer von 'Bone Bruise' gestoppt
34-jähriger Salzburger leidet an Knorpelverletzung und 'Bone Bruise' im rechten Knie. 24
Skispringer-Schock: Hayböck verletzt
Verdacht auf Bänderriss Skispringer-Schock: Hayböck verletzt
Hayböck erlitt Knöchelblessur - Verdacht auf Bänderriss. 25

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.