Gold! Stefan Kraft triumphiert in Lahti

Nordische WM

Gold! Stefan Kraft triumphiert in Lahti

Stefan Kraft hat seinen aktuellen Höhenflug prolongiert und sich am Samstag zum Skisprung-Weltmeister gekürt. Der 23-Jährige triumphierte bei den Nordischen Titelkämpfen in Lahti von der Normalschanze. Kraft gewann nach Halbzeitführung vor den Deutschen Andreas Wellinger (2,1 Punkte zurück) und Markus Eisenbichler (7,2). Die erste ÖSV-Medaille in Lahti war gleich aus Gold.

+++ WM-Triumph: So tickt unser Gold-Adler Stefan Kraft +++

Der Salzburger Kraft hatte im Weltcup vier Siege und zuletzt sieben Podestplätze in Serie geholt. Er ist ein Wettkampftyp und erreichte nun in Finnland seinen vorläufigen Karriere-Höhepunkt. Kraft ließ sich im Finale durch die Vorgaben der zwei Deutschen nicht beirren. Eisenbichler (95/100,5) verbesserte sich mit Tagesbestweite vom sechsten Platz, Wellinger schaffte nach 96,5 auch 100 Meter.

Der aktuelle Überflieger ließ aber auf 99,5 bei ungünstigeren Bedingungen 98 Meter folgen und wurde von den Teamkollegen gefeiert. "Genial! Das hätte ich mir nicht träumen lassen, dass das passiert", jubelte Kraft. Wellingers Sprung habe ihn schon ein wenig nervös gemacht, gab der Pongauer zu. "Aber dann ist es dahingegangen. Davon habe ich geträumt."

Kuttin: "Der Beste hat gewonnen"

Für Kraft war es eine besondere Freude, nachdem ihm ein Virus die Siegchance bei der Tournee genommen hatte und er danach durch eine Nebenhöhlenentzündung zurückgeworfen worden war. Der neue Aufbau führte ihn nun auf den Gipfel. Nach Einzel-WM-Bronze 2015 (Normalschanze) und 2016 (Skifliegen) gelang dem Salzburger ausgerechnet auf der eher ungeliebten kleinen Salpausselkä-Schanze der große Coup.

Er avancierte zum sechsten ÖSV-Champion auf der Normalschanze nach Toni Innauer (1980), Armin Kogler (1982), Heinz Kuttin (1991), Wolfgang Loitzl (2009) und Thomas Morgenstern (2011). Kraft legte im ersten Durchgang mit umgerechnet zweieinhalb Metern Vorsprung auf Wellinger den Grundstein. "Das war eine richtige Bombe", sagte Cheftrainer Kuttin und sein Musterschüler sprach von "einem meiner besten Sprünge".

Diashow So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

So feiert unser Gold-Adler Stefan Kraft

1 / 10

Er habe gesehen, dass sein Zimmerkollege Michael Hayböck führe. "Da habe ich mir gedacht, da musst du nachziehen." Gesagt, getan. Im Finale ließ sich der vierfache Saisonsieger im Weltcup die Führung nicht mehr entreißen. Damit wurde auch die Medaillenserie des ÖSV bei Titelkämpfen in Lahti prolongiert.

Nach Silber durch Alois Lipburger 1978, Bronze durch Kuttin 1989 sowie durch Martin Höllwarth 2001 gab es nun sogar Gold. "Der Beste hat gewonnen", gab auch Wellinger zu. Kuttin freute sich über die erste Goldmedaille unter seiner Führung. "Wir sind sehr happy, dass es für den ganz großen Wurf gereicht hat", sagte der Cheftrainer.

"Schlieri" und Co. feiern mit

Kuttin: "Stefan springt schon länger in sehr guter Form, wir sind alle glücklich, dass wir Gold haben." Der Coach lobte auch Hayböck. Als Sechster und zweitbester ÖSV-Springer wurde der Oberösterreicher für den Mixed-Bewerb am Sonntag (16.30 Uhr) nominiert. "Wir sind sehr stark aufgestellt und können mit der Medaille mit noch mehr Selbstvertrauen springen."

Hayböck, vor einem Jahr Gewinner der Generalprobe, gelang im ersten Durchgang eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Training. Doch auf 98 folgten im Finale nur 95,5 m, damit fiel Krafts Zimmerkollege vom dritten Rang zurück.

Manuel Fettner (95/94,5 m) wurde Zwölfter und Gregor Schlierenzauer merkte man den Rückstand nach seinen vor kaum drei Wochen erlittenen Sturzverletzungen noch an. Mit 89,5 und 90 Metern wurde er 24. und freute sich mit Kraft. "Es ist natürlich wunderschön, wenn ein Teamkollege Weltmeister wird. Wir haben etwas zu feiern!"

Das Ergebnis im Überblick

1. Stefan Kraft (AUT) 270,8 Punkte (99,5/98,0 m)
2. Andreas Wellinger (GER) 268,7 (96,5/100,0)
3. Markus Eisenbichler (GER) 263,6 (95,0/100,5)
4. Kamil Stoch (POL) 262,5 (96,5/99,0)
5. Maciej Kot (POL)  255,1 (95,0/95,5)
6. Michael Hayböck (AUT) 254,4 (98,0/95,5)
12. Manuel Fettner (AUT) 246,3 (95,0/94,5)
24. Gregor Schlierenzauer (AUT) 227,0 (89,5/90,0)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 25
Im ORF: Polzer-Seitenhieb gegen Kickl?
Wengen-Abfahrt Im ORF: Polzer-Seitenhieb gegen Kickl?
Bei der TV-Übertragung ließ der ORF-Mann viel Raum für Spekulationen. 1
Hirscher-Show: Kristoffersen zuckte aus
Wut-Video Hirscher-Show: Kristoffersen zuckte aus
Norweger ließ seinen Frust über die nächste Pleite gegen Hirscher raus. 2
Deutsche feiern ORF-Kommentatoren
Dreßen-Sieg in Kitz Deutsche feiern ORF-Kommentatoren
Der Triumph von Dreßen riss auch die ORF-Kommentatoren vom Hocker. 3
Neureuther lässt mit Aussage aufhorchen
Fan-Liebling Neureuther lässt mit Aussage aufhorchen
Hirscher dominiert Weltcup. Aber: Der Deutsche hat eine gewagte These. 4
Schwere Vorwürfe gegen Toni Sailer
Akt aufgetaucht Schwere Vorwürfe gegen Toni Sailer
Skistar soll eine Frau vergewaltigt haben - die Hintergründe schockieren. 5
Wetter-Chaos: So gelang das Kitz-Wunder
Vor Super-G Wetter-Chaos: So gelang das Kitz-Wunder
Das Wunder wurde vollbracht: Kitzbühel gewann Kampf gegen den Schnee. 6
Ösi-Spruch: Neureuther veralbert Dreßen
Kitz-Triumph Ösi-Spruch: Neureuther veralbert Dreßen
Verletzter Deutscher zollt seinem Landsmann Respekt - und scherzt. 7
Hirschers Krone ist zerbrochen
Zagreb Hirschers Krone ist zerbrochen
Hirschers Siegerkrone überlebte nach Triumph nur wenige Stunden. 8
Das traurige Geheimnis des Thomas Dreßen
Neuer DSV-Star Das traurige Geheimnis des Thomas Dreßen
Neo-Kitz-Sieger ließ sich selbst von einer Tragödie nicht unterkriegen. 9
Ski-Ass Neureuther hat geheiratet
Liebesglück Ski-Ass Neureuther hat geheiratet
Der Deutsche gab seiner Freundin Miriam Gössner am Mittwoch das Ja-Wort. 10
Ski-Stars: Harte Kritik an der Streif
Kitzbühel-Training Ski-Stars: Harte Kritik an der Streif
Nach dem ersten Herantasten gibt es Gegenwind für die Veranstalter. 11
Wahnsinn: Deutscher Triumph auf Streif
Abfahrt, Kitzbühel Wahnsinn: Deutscher Triumph auf Streif
Mega-Sensation in Kitz: Dreßen rast zum Klassiker-Sieg, Reichelt wird Dritter. 12
Sexy Lindsey begeistert als Superheldin
Über 100.000 Likes Sexy Lindsey begeistert als Superheldin
Lindsey Vonn begeistert ihre Follower auf Instagram mit neuer Pose. 13
ÖSV-Schock: Max Franz fällt für Kitz aus
Keine Rennen ÖSV-Schock: Max Franz fällt für Kitz aus
ÖSV-Star kann wegen gesundheitlicher Probleme nicht an den Start gehen. 14
ÖSV-Ärger: Erzrivale vermiest Kitz-Party
Das gibt's nicht! ÖSV-Ärger: Erzrivale vermiest Kitz-Party
Aus der österreichischen Sieger-Party wurde in Kitzbühel leider nichts. 15
Schock: ÖSV-Adler am Kulm bestohlen
Einbruch in Container Schock: ÖSV-Adler am Kulm bestohlen
Österreichische Skispringer erstatteten Anzeige nach dreistem Diebstahl. 16
Neureuther kritisiert Wut-Kristoffersen
Auszucker bei Hirscher-Siegen Neureuther kritisiert Wut-Kristoffersen
Der Norweger müsse akzeptieren, dass es Menschen gibt, die besser sind als er selbst. 17
Kristoffersen wehrt sich gegen Image
Schlechter Verlierer? Kristoffersen wehrt sich gegen Image
Henrik Kristoffersen landete in Wengen zum siebenten Mal auf Platz zwei. 18
Kitzbühel geschockt: Die Sex-Akte Sailer
Ski-Gott Kitzbühel geschockt: Die Sex-Akte Sailer
Ski-Gott Sailer stand unter Verdacht der "Notzucht" einer Prostituierten. 19
Akt Sailer: Jetzt spricht sein Bruder
Auf oe24.TV Akt Sailer: Jetzt spricht sein Bruder
Rudi Sailer nimmt auf oe24.TV erstmals zu den Vorwürfen gegen seinen Bruder Stellung. 20
Frühes Aus: "Schlieri" reiste wütend ab
Rückschlag Frühes Aus: "Schlieri" reiste wütend ab
Das tut richtig weh: Tiroler verpasst auf Heim-Schanze zweiten Durchgang. 21
Mancuso: Karriereende im heißen Outfit
In Cortina Mancuso: Karriereende im heißen Outfit
Amerikanerin zieht einen überraschenden Schlussstrich - und wie. 22
ÖSV-Drama: Virus beendete seine Karriere
Christoph Nösig ÖSV-Drama: Virus beendete seine Karriere
Team-Weltmeister trat letzte Saison zurück. Jetzt offenbart er, warum! 23
ÖSV-Adler: Kuriose Wende nach Diebstahl
Die Hintergründe ÖSV-Adler: Kuriose Wende nach Diebstahl
Kraft und Co. wurden am Kulm bestohlen. Nun gibt es eine kuriose Wende. 24
Schlimmer Spagat-Sturz von ÖSV-Hoffnung
Super-G in Cortina Schlimmer Spagat-Sturz von ÖSV-Hoffnung
Beim Super-G in Cortina kommt Nadine Fest unglücklich zu Sturz. 25

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.