Hirscher mit Wut im Bauch

Er will es allen zeigen

Hirscher mit Wut im Bauch

Die gute Nachricht vorweg: Hirscher geht völlig befreit in die Medaillenentscheidung. Dem Ärger über böse mediale Kritik und Spott in diversen Online-Foren nach dem Teambewerb hat er Luft gemacht. "Mir war wichtig, dass ich das loswerde", stellt er klar. Und: Den Worst Case, ohne Medaille von der WM nach Hause fahren zu müssen, hat er mit Silber in der Kombi auch abgewendet.

Fragezeichen wegen zu weichem Schnee
"Ich bin froh, dass es endlich mit meinen Bewerben losgeht", sagt Hirscher. Sowohl im Riesentorlauf als auch im Slalom (Sonntag) zählt er zu den absoluten Topfavoriten auf Gold. Jetzt kommen die Hirscher-Tage bei der Sonnen-WM in St. Moritz.

Trotz Traumwetter hofft er natürlich, dass der Schnee nicht zu weich wird. Bei seiner aggressiven Materialabstimmung tut er sich auf eisigen Pisten leichter. Deshalb glaubt er auch, dass es im Riesentorlauf durchaus einen Überraschungssieger geben könnte. Marcel: "Der Hang ist von der Topografie eigen, da ist sehr viel möglich. Man hat in den letzten Rennen gesehen, dass nicht zwingend die Favoriten die Medaillen abgestaubt haben."

Im Weltcup ist er für sein Ziel -die sechste große Kristallkugel in Folge - im ersten Lauf häufig verhalten gefahren. Bei der WM will er schon im ersten Durchgang für klare Verhältnisse sorgen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4
Das verdienen die ORF-Kamerafahrer
Meissnitzer packt aus Das verdienen die ORF-Kamerafahrer
Alexandra Meissnitzer verrät, wie viel sie für eine Kamerafahrt bekommt. 1
So sexy chillt Anna Veith am See
Ski-Beauty So sexy chillt Anna Veith am See
Hübsche Salzburgerin ließ an ihrem Geburtstag die Seele baumeln. 2
Elisabeth Görgl: Rücktritt unter Tränen
Pressekonferenz Elisabeth Görgl: Rücktritt unter Tränen
Nach 17 Jahren im Weltcup: ÖSV-Star zieht einen Schlussstrich. 3
Kristoffersen aus Training ausgeschlossen
Streit mit Skiverband Kristoffersen aus Training ausgeschlossen
Grund ist ein anhaltender Vertragsstreit zwischen dem Ski-Star und dem norwegischen Skiverband. 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.