(c) GEPA

Ski-WM

Hermann & Co jagen Bode Miller

Wenn das Wetter mitspielt, regnet es die ersten Medaillen. Der große Favorit bei diesem Super-G heißt Bode Miller. Als Führender beim heurigen Super-G kann der Titelverteidiger auf einen Sieg hoffen.

"Der Berg arbeitet für mich. Die Strecke kommt mir entgegen", sagte der 29-Jährige, der unter anderen Maier als einen seiner größten Herausforderer sieht. Allerdings mit einer Einschränkung. "Das ist keine klassische Maier-Strecke. Aber man darf ihn niemals abschreiben."

Neben Miller und den Österreichern zählen auch Didier Cuche (SUI), John Kucera (CAN) und Peter Fill (ITA) zu den Favoriten.

Austragung noch offen
Immer noch herrscht großes Rätselraten, ob der WM-Super-G der Herren um 12:30 Uhr stattfinden kann. Wenn die Pistenarbeiter die gigantischen Schneeverwehungen aus der Piste rausbringen könnte es klappen. Allerdings würde dann voraussichtlich nur vom Reservestart aus gefahren werden können, vom Sprung Lillbranten. Sollte es auch am Montag nicht klappen, wäre dann fix ein Super-G-Doppelpack für Dienstag geplant. Die Herren wären um 10:00 Uhr und die Damen um 12:30 Uhr an der Reihe.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .