(c) APA Günter R. Artinger

Tennis

Sieg und Niederlage zum Saison-Auftakt

Fünfeinhalb Wochen vor dem Duell Österreichs gegen Argentinien in Linz haben die Topspieler der beiden Länder ihren Saison-Auftakt kräftig verpatzt.

ÖTV-Ass Jürgen Melzer kassierte in Doha eine unerwartete 7:5,4.6,5:7-Niederlage gegen den italienischen Qualifikanten Federico Luzzi. David Nalbandian verlor in Chennai als Nummer zwei gegen Kristian Pless 6:2,3:6,5:7. Der Däne war Melzer im Wimbledon-Junioren-Finale 1999 unterlegen.

Am Neujahrstag hatte Nalbandian am Center Court noch mit den Spaniern Rafael Nadal und Carlos Moya anlässlich seines 25. Geburtstags eine Torte verzehrt, Pless brachte statt einem Geschenk aber 13 Asse mit. Damit beendete der Skandinavier seine Chennai-Serie von drei Erstrunden-Niederlagen in Serie. Moya hatte dieses Turnier schon zweimal gewonnen, diesmal begann er mit einem 7:6 (3),6:3 gegen den Deutschen Alexander Waske.

Mit Rainer Schüttler verabschiedete sich ein weiterer Deutscher, und zwar mit 4:6,2:6 gegen den topgesetzten Rafael Nadal. Des Spaniers Landsmann Bartolome Salva-Vidal machte Stefan Koubek das Leben schwer, der Villacher gewann an seinem 30. Geburtstag lediglich 2:6,6:3,7:5. "Der ist nicht nur Trainings- und Doppelpartner vom Nadal, sondern auch ein richtiger kleiner Nadal, ungefähr im Maßstab 1:2", meinte Koubek in seinem Web-Tagebuch.

Der ÖTV-Daviscupper spielt nun am Donnerstag gegen den Thailänder Paradorn Srichaphan (7). Im Training hatte sich Koubek übrigens gegen Nadal 6:1 durchgesetzt. Für Melzer ging hingegen auch der Saison-Auftakt im Doppel daneben, mit dem Vorarlberger Julian Knowle zog er gegen Mark Knowles/Daniel Nestor (BAH/CAN-2) mit 4:6,4:6 den Kürzeren. Für den 25-Jährigen geht es nun nach Sydney, dem letzten Vorbereitungsturnier für die Australian Open.

Die Topgesetzten in Chennai gaben sich keine Blöße. Der Russe Nikolaj Dawidenko (1) machte es gegen den Südkoreaner Hyung-Taik Lee mit 7:5,6:4 spannender als der Kroate Ivan Ljubicic (2) beim 6:1,6:2 gegen Denis Gremelmayr. Damit erwischte es einen weiteren Deutschen. Bei Herren und Damen verbuchte Tennis-Deutschland am Dienstag insgesamt sechs Einzel-Niederlagen und nur einen -Sieg.

Dass Österreich positiv bilanzierte, dafür sorgte Yvonne Meusburger. Die Vorarlbergerin siegte in Auckland gegen die Russin Jekaterina Bitschkowa 7:5,6:0, spielt im Achtelfinale schon am Mittwoch gegen die Französin Camille Pin.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .