Video zum Thema Eishockey Liga Highlights: VIC – KAC
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

EBEL-Finalserie

2:0! KAC holt sich Matchpuck gegen Caps

Der KAC hat sich in der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga den ersten Matchpuck erkämpft und kann am Mittwoch vor Heimpublikum den Meistertitel fixieren. Die Klagenfurter besiegten am Ostermontag die Vienna Capitals in Wien mit 2:0 (0:0,2:0,0:0) und gingen in der "best of seven"-Serie mit 3:2 in Führung. Es wäre der 31. Titel der Geschichte für die Rotjacken, der erste seit 2013.

Das erste Drittel verlief torlos, sowohl der KAC als auch die Vienna Capitals konnten je eine zweiminütige Powerplay-Möglichkeit nicht nützen. In der Anfangsphase des zweiten Abschnitt musste Johannes Bischofberger für zwei Minuten auf die Bank, auch dieses Powerplay für Wien verlief torlos und die 7.022 Zuschauer mussten weiter auf den ersten Treffer warten. Zu einer der besten Chancen kam anschließend der Wiener Alex Wall, der von Stock und Stange abgeprallte Puck verfehlte das Ziel. In der actionreichsten Phase der Partie zeichneten sich die beiden Torhüter mehrmals aus.

KAC mit starker Defensive

Nach einer Rauferei und einem Doppelausschluss, bei dem die Capitals erfolglos übertriebene Härte gefordert hatten und in Folge mit der Schiedsrichterentscheidung haderten, spielte sich der KAC innerhalb von rund zwei Minuten die entscheidenden Momente heraus. Stefan Geier marschierte solo durch und netzte zum 1:0 ein (31.), Thomas Hundertpfund legte mit dem 2:0 und seinem 100. Ligator nach (33.). Die Caps hatten ihre Konzentration verloren, wirkten ungeordnet. Caps-Coach David 'Dave' Cameron hatte in der Drittelpause mit dem Schiedsrichterteam viel zu diskutieren.

20 Minuten blieben den Wienern noch, die Partie zu drehen, aus einer erneuten Powerplay-Möglichkeit wurde aber kein Kapital geschlagen. Das Penalty-Killing und die Defensive des KAC funktionierten auch in der Schlussphase, als die Hausherren eine neuerliche Überzahl nicht nützen konnten und Torhüter J.P. Lamoureux längst heraußen hatten. Erstmals wurde damit ein Finalspiel dieser Serie nicht mit einem Ein-Tor-Unterschied entschieden.

Statistik zum Spiel

Ergebnis der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Montag - Finale (best of seven), 5. Spiel:

Vienna Capitals - KAC 0:2 (0:0,0:2,0:0). Wien, 7.022 (ausverkauft). Tore: Geier (31.), Hundertpfund (33.). Strafminuten: 6 bzw. 12. Stand in der Serie: 2:3

Nächstes Spiel am Mittwoch (20.20 Uhr) in Klagenfurt.

Spielende
 

KAC gewinnt

Der KAC siegt hier in Wien mit 2:0 und holt sich den Matchpuck!

57. Minute
 

Letzte Chance für die Caps?

Der KAC bekommt eine Strafe - das ist die vl letzte Chance für die Caps heranzukommen. Noch 3 Minuten zu spielen hier in Kagran.

52. Minute
 

KAC ganz sicher

Die Kärntner machen keine Fehler und spielen ein souveränes Auswärtsmatch. Die Kärntner laufen mehr und laufen besser am Eis, die langen Schritte tun den Caps-Spielern weh, der KAC ist spritziger.

47. Minute
 

Haugen erneut ganz stark!

Was der KAC da macht, schaut sehr souverän aus. Die Caps kommen schwer zu Chancen. Und dann ist da eben noch dieser Haugen! Zuerst ein toller Save mit dem Schoner, die wegspringende Scheibe hat er aber auch sicher!

44. Minute
 

KAC vollzählig

Der KAC übersteht auch dieses Powerplay unbeschadet und hat hier alles unter Kontrolle. Die Mitte machen die Kärntner zu, die Caps spielen zu kompliziert. Kommt einmal etwas durch, steht Haugen im KAC-Tor.

43. Minute
 

Traum-Solo von Olden

Caps-Star Olden geht alleine durch, traumhaftes Solo, aber dann ist Haugen im Weg!

41. Minute
 

Weiter gehts!

Es geht ins letzte Drittel. Die Caps müssen jetzt mehr riskieren und bekommen gleich die Chance. Fischer bekommt wegen Spielverzögerung 2 Minuten. Der KAC mit einem Mann weniger.

Ende 2. Drittel
 

Pause

Die Caps geschockt, der KAC jetzt mit viel Selbstvertrauen. Der KAC kam immer besser ins Spiel und ist jetzt klar im Vorteil, auch die Körpersprache ist beim Gästeteam eine ganz andere. Die wenigen Caps-Fehler haben die Klagenfurter eiskalt genützt.

38. Minute
 

Olden abgeblockt

Der Caps-Crack wird von Fischer am Abschluss gehindert. Es gibt keine Strafe, was Olden gar nicht schmeckt.

33. Minute
 

Tor für den KAC!

Hundertpfund wird perfekt von Petersen frei gespielt und versenkt zum 2:0! Es ist sein 100. EBEL-Treffer und ein ganz wichtiger für die Klagenfurter. Jetzt wirds schwierig für die Caps!

31. Minute
 

Tor für den KAC!

Geier macht das Tor für den KAC - ganz stark im Eins gegen Eins mit Lamoureux und entgegen dem Spielverlauf.

30. Minute
 

Fällt gleich das erste Tor?

Es wird schneller und hitziger auf dem Eis. Zuerst gibts Chancen auf beiden Seiten, einmal durch Rotter, dann durch Witting für den KAC, dann gibts die Rauferei zwischen Kraus und Grosslercher. Auch Dorion und Liivik mischen da mit. Es gibt Strafen für beide Teams.

28. Minute
 

Top-Chance Caps

Die Caps vergeben direkt nach der Powerplay-Phase die Riesen-Chance aufs 1:0! Wall zieht quer vor Haugen vorbei, der Puck wird vom Keeper leicht touchiert, läuft dann parallel zur Torauslinie und geht an die Stange! Irre Szene!

26. Minute
 

KAc wieder vollzählig

Auch dieses Überzahlspiel verläuft torlos. Die Teams machen vor dem Tor dicht, sind aber auch nicht effizient genug.

25. Minute
 

Strafe für den KAC

Bischofberger muss auf die Strafbank. Jetzt haben die Caps die Chance, 2 Minuten sind sie einen Mann mehr.

24. Minute
 

KAC einmal schnell

Für einmal komtm der KAC schnell und gefährlich vor das Tor der Wiener. Liivik kommt aus dem Bully zum Schuss, aber genau auf Lamoureux. Da war mehr drin!

21. Minute
 

Beginn 2. Drittel!

Es geht weiter in Wien!

Ende 1. Drittel
 

Pause

Das fünfte Spiel der Finalserie geht mit einem 0:0 in die Drittelpause.

19. Minute
 

Caps mit Übergewicht

Kurz vor der Drittelpause werden die Caps wieder stärker! Peter versucht es zuerst aus der Distanz, aber der Schuss zu zentral. Dann wenig später die Top-Chance für DeSousa, aber er schiebt den Puck am Tor vorbei.

15. Minute
 

KAC wieder komplett

Die einzige Chance für die Caps im Powerplay gabs durch Rotter. Haugen war aber zur Stelle.

12. Minute
 

Strafe für KAC

Schumnig hakt bei Olden ein und bekommt eine 2-Minuten-Strafe.

11. Minute
 

Wenige Highlights

Die Teams neutralisieren sich hier bisher. Es gibt kaum ein Durchkommen. Der KAC steht sehr sicher und passt defensiv gut auf. Die Caps bemühen sich.

8. Minute
 

Kozek für KAC

Die erste nennenswerte KAC-Chance findet Kozek vor, aber Lamoureux steht richtig.

6. Minute
 

Caps wieder komplett

Der KAC konnte das Überzahlspiel gar nicht nutzen. Das Spiel plätschert für zwei Minuten nur so dahin.

4. Minute
 

Unnötige Strafe

Romig bekommt für die Caps 2 Minuten für einen Stockschlag - KAC in Überzahl.

3. Minute
 

Guter Caps-Start!

Die Caps beginnen schwungvoll. Olden fälscht einen scharfen Pass von Dorion knapp über das Tor ab. Dann Dorion selbst mit einem Schuss, der von Haugen entschärft wird. Starke erste Minuten des Heimteams!

1. Minute
 

Los gehts!

Es geht los in Wien-Kagran! Die Jagd auf das erste Tor ist eröffnet und das ist richtungsweisend. In den letzten sechs Duellen hat immer das Team gewonnen, das das erste Tor im Spiel erzielen konnte.

16:57
 

KAC sieht gute Chance

Doch Rekordmeister KAC (30 Titel) sieht sich auch bei voller Besetzung mit guten Chancen. "Ich denke, dass wir bei Even Strength über sehr weite Strecken der Partie gut waren und so spielten, wie wir uns das vorgenommen hatten", sagte KAC-Coach Petri Matikainen nach dem "großen und wichtigen Sieg". Nun folge eine "best of three"-Serie, sagte der Finne. "Da wird es um die kleinen Nuancen gehen und um unseren Glauben an uns selbst."

16:39
 

Bisher stets knappe Partien

Jedes der bisherigen Final-Duelle wurde mit nur einem Tor Unterschied entschieden und auch am Montag ist Spannung garantiert. Ein Erfolg bringt den "Matchpuck". Weniger Strafen zu kassieren als zuletzt ist das Ziel der Capitals, die in Klagenfurt zwei Treffer in Unterzahl hinnehmen mussten und ihren dritten Titel anpeilen.

16:32
 

KAC mit Ostertaktik

16:31
 

Hier das Line-Up der Caps

16:30
 

Caps haben viel vor

"Wir müssen jetzt genau an die Leistung anschließen, die wir (am Samstag, Anm.) in den letzten 20 Minuten gezeigt haben", sagte Caps-Coach David 'Dave' Cameron. Emilio Romig bezeichnete das Schlussdrittel in Klagenfurt, in dem die Wiener von 0:3 auf 2:3 herankamen, als sehr wichtig für die Moral. "Wir haben gesagt, dass wir im Schlussabschnitt nicht aufhören zu kämpfen, eine Message senden wollen und weiter beißen. Wir sind bis auf ein Tor herangekommen", erklärte der Stürmer.

16:22
 

Eis-Fieber bei Sommerwetter

Bei herrlichem Wetter und Sonnenschein in Wien geht es in in der EBEL-Finalserie auf dem Eis richtig rund! In der Serie steht es 2:2 und die Caps wollen im heutigen Heimspiel wieder in Führung gehen.

13:04
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE ab 17 Uhr das fünfte Spiel der EBEL-Finalserie (Stand 2:2) zwischen den Capitals und dem KAC!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum