Teamcoach Gilligan bleibt auch den 99ers erhalten

Kontinuität

Bill Gilligan bleibt Trainer der Graz 99ers

Gilligan führte den einstigen Nachzügler zu Platz eins im Grunddurchgang.

Bill Gilligan bleibt Trainer der Graz 99ers. Der US-Amerikaner einigte sich am Freitag mit dem Club der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr mit Option. Der 55-Jährige, auch Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft, hatte die Steirer im Jahr 2008 übernommen.

Gilligan führte den einstigen Nachzügler (Letzter 2005/06 und 2006/07, Vorletzter 2007/08) heuer zu Platz eins im Grunddurchgang. Im Play-off-Viertelfinale kam allerdings überraschend gegen Zagreb das frühe Aus.

"Die Entscheidung, in Graz zu bleiben, ist mir trotz des enttäuschenden Play-off-Ausscheidens leicht gefallen. Ich hoffe wir können den Aufwärtstrend fortsetzen und in der kommenden Saison vor allem in den Play-offs noch erfolgreicher sein", erklärte Gilligan. Der US-Erfolgstrainer, der mit dem KAC (viermal) und dem SC Bern (dreimal) mehrmals Meister war, will weiter den Einsatz von jungen, einheimischen Spielern forcieren und mit attraktivem Hockey noch mehr Fans in die Eishalle Liebenau locken.

"Bill Gilligan und die Graz 99ers haben gemeinsam einen Weg eingeschlagen, diesen wollten wir unbedingt weiter verfolgen. Die Kontinuität an der Bande ist uns besonders wichtig", freute sich auch Club-Präsident Jochen Pildner-Steinburg über die Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Gilligan und das Grazer Management arbeiten intensiv an der Zusammenstellung der Mannschaft für die kommende Saison. Es soll keinen großen Umbruch im Team geben, nur an einigen Schlüsselpositionen wird nach Verstärkungen gesucht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .