Buffalo schlägt Angstgegner St. Louis

NHL

Buffalo schlägt Angstgegner St. Louis

Trotz 3:0-Blitzstarts mussten die Sabres aber bis zum Schluss um den 4:3-Sieg zittern. Vanek diesmal ohne Scorerpunkt.

Die Buffalo Sabres sind in der NHL am Mittwoch trotz eines Blitzstarts zu einem hart erkämpften 4:3-Erfolg gegen die St. Louis Blues gekommen. Nach sechs Minuten durch Treffer von Mair, Connnolly und Pominville bereits 3:0 voran, mussten die Hausherren vor 18.690 Zuschauern in der HSBC Arena bis zum 4:2 durch Verteidiger Tallinder (44.) zittern. Thomas Vanek blieb bei vier Torschüssen ohne Scorerpunkt, ließ dabei auch zwei hundertprozentige Chancen aus, als er alleine vor Blues-Goalie Chris Mason vergab.

Die Blues hatten nach dem kapitalen Fehlstart durch Perron (15.) und Berglund (24.) auf 2:3 verkürzte, ehe Buffalo der schließlich entscheidende Treffer glückte. Stempniak (49.) betrieb noch Resultatskosmetik. Die Sabres feierten damit den neunten Saisonsieg und liegen punktgleich mit Spitzenreiter Boston Bruins auf dem zweiten Rang der "Northeast Division". Zudem war es für die Sabres der erste Sieg über die Blues seit Oktober 1995.

NHL-Topscorer Alexander Semin präsentierte sich weiter in bestechender Form. Der Russe verbuchte beim 5:1 seiner Washington Capitals gegen die Carolina Hurricanes mit zwei Toren und drei Assists gleich fünf Scorer-Punkte.

Ergebnisse
Buffalo Sabres - St. Louis Blus 4:3
New Jersey Devils - New York Rangers 2:5
Carolina Hurricanes - Washington Capitals 1:5
Columbus Blue Jackets - Phoenix Coyotes 2:5
Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 4:0
Chicago Black Hawks - Boston Bruins 1:2 n.P.
Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 1:2 n.P.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .