EBEL

"Bullen" besiegen Graz 99ers mit 6:4

Die Salzburger hatten bei dem Sieg mehr Mühe als erwartet.

Red Bull Salzburg hat am Donnerstag in der dritten Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) den dritten Sieg eingefahren. Die "Bullen" setzten sich vor eigenem Publikum gegen die Graz 99ers mit 6:4 (3:2,2:1,1:1) durch, hatten dabei aber mehr Mühe als erwartet.

 Bereits nach 17 Sekunden hatte sich ein schwerer Arbeitstag für die Salzburger angekündigt, als die Grazer durch Latendresse mit ihrem ersten Torschuss in Führung gegangen waren. Am Ende schaute doch noch ein hart erkämpfter und glanzloser Sieg für die in der Defensive unkonzentrierten Mozartstädter heraus - und das vor einer Minuskulisse von knapp 1.500 Zuschauern. Dies war dem gleichzeitigen Europa-League-Heimspiel der Salzburger Fußballer geschuldet.

 EBEL-Ergebnis - 3. Runde: Red Bull Salzburg - Graz 99ers 6:4 (3:2,2:1,1:1).

Salzburg, Eisarena Volksgarten, 1.453, Nikolic/Veit. Tore: Raffl (6./PP), Hughes (12./PP), Walter (18.), Rauchenwald (27.), Boivin (36.), Meckler (51.) bzw. Latendresse (1.), Bastiansen (20./PP), Walker (29./PP), Kelly (51.)

Strafminuten: 10 bzw. 21 plus Spieldauer Verlic

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .