Capitals: Mega-Drama um Rotter

Verletzungs-Schock

Capitals: Mega-Drama um Rotter

Großer Schock bei den spusu Vienna Capitals! Am Freitag verletzte sich Rafael Rotter im ersten Testspiel (ÖSTERREICH berichtete), gestern kam die bittere Diagnose: Der Stürmer fällt mit einer Sprunggelenks-Verletzung vermutlich bis Jahresende aus.

Rotter: »Der Frust & die Enttäuschung sind groß«

"Gleich, als es passierte, habe ich schon so etwas vermutet. Der Frust und die Enttäuschung sind natürlich sehr groß. Ich habe die letzten fünf Monate wie ein Gestörter trainiert, mich nur auf die neue Saison konzentriert, Urlaube deshalb abgesagt und dann passiert das gleich im ersten Testspiel", kann es Rotter nicht fassen.

Selbe Verletzung wie bereits im Jänner 2019

Wieder erwischte es das linke Sprunggelenk, an dem er sich bereits am 1. Jänner 2019 verletzte und deshalb lange Zeit der abgelaufenen Saison ausfiel. Nach dem ersten Training zeigte sich der 32-Jährige noch zuversichtlich, war froh, wieder voll mittrainieren zu können. Rotter. "Jetzt war ich wieder in einer super Form. Aber ich werde wieder hart an meinem Comeback arbeiten. Ich werde alles daran setzen, dass ich mit Ende des Jahres zu 100 Prozent fit bin und wieder aufs Eis zurückkehren kann." Bis dahin werden die Caps den Fan-Liebling

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum