Weltrekord mit Ablaufdatum

A-WM

Weltrekord mit Ablaufdatum

Mehr als 76.000 Fans sehen Eröffnungsspiel - im Dezember fällt der Rekord.

Das Eröffnungsspiel der 74. Eishockey-Weltmeisterschaft bringt den deutschen Organisatoren einen Eintrag ins Buch der Rekorde. Am Freitag (20.15 uhr/live ORF Sport plus) werden im Fußball-Stadion "Auf Schalke" bei der Partie Deutschland - USA 76.152 Zuschauer für einen Weltrekord-Besuch für Eishockey-Spiele sorgen. Der Rekord wird aber wohl nur rund ein halbes Jahr bestehen.

Letzter Rekord vom Oktober 2001
Der bisherige Rekord datiert vom 6. Oktober 2001, als die beiden US-Universitätsmannschaften Michigan State Spartans und Michigan Wolverines ihr 238. Duell im Spartan-Football-Stadion in East Lansing vor 74.554 Zuschauer austrugen. Und die beiden College-Teams wollen sich den Rekord auch wieder zurückholen. Für 11. Dezember 2010 ist im Football-Stadion von Ann Arbor/Michigan ein Freiluftspiel der Lokalrivalen geplant. In das Stadion passen 107.501 Zuschauer.

"AufSchalke" umgebaut
Damit Deutschland aber zumindest für einige Monate den Weltrekord hält, wurde drei Jahre mit einem Budget von 1,2 Millionen Euro geplant. Sechs Tage stehen für Auf- und Abbau zur Verfügung, nachdem der FC Schalke 04 am vergangenen Samstag sein letztes Saison-Heimspiel ausgetragen hat. Es müssen zusätzliche Tribünen mit 10.328 Sitzplätzen und 4.592 Stehplätzen im Innenraum der Arena installiert werden. Rund um die Uhr bauen 100 Arbeiter daran und erstellen die Eisfläche, für die die österreichische Spezialfirma AST zuständig ist.

Alles für den Weltrekord
Damit der Weltrekord nicht an eventuell misslungenen Schwarzmarkt-Verkaufsversuchen oder Fans scheitert, die trotz Ticket nicht erscheinen, werden nummerierte Standby-Tickets ausgegeben. Diese werden an Besucher des Fan-Festes vergeben. Sollten nach dem ersten Drittel und also vor der offiziellen Zählung Plätze frei sein, können diese Fans doch noch in den Live-Genuss des Weltrekord-Spiels im Stadion kommen.

Riesenparty
Mit 52.000 Litern Bier und einem gewaltigen Rahmenprogramm soll das Publikum bei dem Fan-Fest schon ab 14.00 Uhr in Feier-Laune versetzt werden. Dabei kommt es auch zum "Spiel der Legenden" deutscher Altstars gegen ehemalige russische Superstars wie Waleri Kamenski, Andrej Kowalenko und Wladimir Lutschenko.

In Österreich ist am 9. Jänner 2010 ein Besucher-Rekord aufgestellt worden. Beim Freiluft-Derby KAC - VSV sorgten 30.500 Zuschauer für eine volle Hypo Group Arena in Klagenfurt und Platz zwei in der Rangliste europäischer Liga-Spiele.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .