Islanders besiegen Canucks

NHL

Islanders besiegen Canucks

Ohne den gesperrten Thomas Pöck setzten sich die NY Islanders nach Penaltyschießen 2:1 gegen die Vancouver Canucks durch.

Ohne den wegen eines Ellbogenchecks weiter gesperrten Thomas Pöck haben die New York Islanders am Montag in der National Hockey League (NHL) einen knappen Heimerfolg gegen die Vancouver Canucks gefeiert. Die Islanders setzten sich gegen die Kanadier mit 2:1 nach Penaltyschießen durch und fuhren damit den dritten Sieg en suite ein.

Maßgeblichen Anteil am Sieg hatte Goalie Joey MacDonald, der Stammtormann Rick Di Pietro (Knieverletzung) hervorragend vertrat und sich nur beim 0:1 nach 49 Sekunden durch Pavol Demitra bezwingen ließ. Doug Weight glich für die Islanders aus (35.), im Penaltyschießen traf dann der Däne Frans Nielsen als einziger Akteur.

Ergebnisse
New York Islanders - Vancouver Canucks 2:1 n.P.
New York Rangers - Ottawa Senators 2:1 n.P.
Detroit Red Wings - Edmonton Oilers 4:0
Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 2:3
Nashville Predators - San Jose Sharks 1:4

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .