Keine Busse: Slowaken streiken bei Eishockey-WM

Organisation gestört

Keine Busse: Slowaken streiken bei Eishockey-WM

Einen Tag vor Beginn der Eishockey-WM in der Slowakei haben städtische Verkehrsbedienstete am Donnerstag einen Warnstreik abgehalten. In Kosice legten sie am Vormittag für zwei Stunden die Arbeit nieder. 97 Prozent der Straßenbahnen und Autobusse des Stadtverkehrs hätten in dieser Zeit stillgestanden, teilten Gewerkschaftsvertreter der Nachrichtenagentur TASR mit.

Sie schlossen nicht aus, dass es auch während der WM weitere Streiks gibt, falls die Verkehrsbetriebe kein Entgegenkommen zeigen. Im zweiten WM-Austragungsort Bratislava, wo Österreich spielt, seien ebenfalls Streiks möglich.

Die Gewerkschafter fordern eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie eine zehnprozentige Gehaltserhöhung noch in diesem Jahr und weitere acht Prozent im kommenden Jahr. Die Stadtverwaltung von Kosice kritisierte den Streik als "ungesetzlich".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum