Miller bei Wiedersehen mit Crosby geschont

NHL

Miller bei Wiedersehen mit Crosby geschont

US-Goalie und Vanek verloren mit Buffalo in Pittsburgh 2:3.

Zwei Tage nach dem Olympiafinale hat Kanadas Goldtorschütze Sidney Crosby am Dienstag in der NHL mit den Pittsburgh Penguins einen 3:2-Heimerfolg gegen die Buffalo Sabres gefeiert. Während Crosby ein Tor vorbereitete, blieb Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek für Buffalo ohne Scorerpunkt. Zum neuerlichen Duell zwischen Crosby und Sabres-Tormann Ryan Miller, die frenetisch bejubelt wurden, kam es jedoch nicht. Der US-Goalie wurde nach dem verlorenen Olympiafinale geschont, für den Olympia-MVP stand Patrick Lamine im Kasten.

Sergej Gontschar (15.) mit seinem 200. NHL-Treffer und Pascal Dupuis (24.) brachten Pittsburgh 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Toni Lydman (27.) sorgte Ruslan Fedotenko (52.) für die Entscheidung. Derek Roy (55.) gelang nur noch das 2:3. Die Sabres, die sieben ihrer jüngsten acht Spiele verloren haben, liegen in der Northeast Division weiter einen Punkt hinter Spitzenreiter Ottawa Senators, der gegen die New York Rangers 1:4 verlor. In der Eastern Conference hat Meister Pittsburgh nun drei Punkte Vorsprung auf das fünftplatzierte Team aus Buffalo.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .