Oilers stoppen Red Wings

NHL

Oilers stoppen Red Wings

Edmonton setzt sich nach Penaltyschießen 4:3 durch und beendet damit Detroits Siegesserie. Torfestival bei Tampa - Calgary.

Die Edmonton Oilers haben die sieben Spiele andauernde Siegesserie der Detroit Red Wings beendet und dem derzeit besten Team der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL die sechste Saisonniederlage zugefügt. Die Oilers erwiesen sich beim 4:3 nach Penaltyschießen am Donnerstag einmal mehr als Shoot-Out-Spezialisten und behielten bereits zum neunten Mal in dieser Saison im Duell Mann gegen Mann die Oberhand. Einzig Ales Hemsky traf seinen Versuch und besiegelte die erste Heimniederlage der Red Wings nach zuletzt sechs Erfolgen.

Jarome Iginla und Kristian Huselius trugen sich beim 9:6 der Calgary Flames bei Tampa Bay Lightning jeweils mit drei Toren in die Scorerliste ein. Auch für die Ottawa Senators war auf die Torschützen vom Dienst Verlass. Dany Heatley und Jason Spezza trafen beim 4:1 Auswärtserfolg der Kanadier in Pittsburgh jeweils im Doppelpack.

Ergebnisse
Detroit Red Wings - Edmonton Oilers 3:4 n.P.
Philadelphia Flyers - Montreal Canadiens 1:4
New York Islanders - Phoenix Coyotes 3:2
Boston Bruins - New Jersey Devils 1:3
Tampa Bay Lightning - Calgary Flames 6:9
Pittsburgh Penguins - Ottawa Senators 1:4
Nashville Predators - Colorado Avalanche 1:2
St. Louis Blues - Florida Panthers 0:1
Dallas Stars - Los Angeles Kings 4:1
San Jose Sharks - Vancouver Canucks 5:2

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .