(c) AP

NHL

Rangers fertigen Bruins ab

Ohne Thomas Pöck gewinnen die NY Rangers bei den Boston Bruins 6:1.

Nur als Zuschauer hat der Kärntner Thomas Pöck in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga (NHL) am Montag den 6:1-Auswärtssieg seiner New York Rangers bei den Boston Bruins erleben dürfen. Dem 25-Jährigen Verteidiger wurde erneut der aus dem AHL-Farmteam Hartford Wolf Pack geholte Daniel Girardi vorgezogen. Mit Petr Prucha (zwei Tore, ein Assist) sowie Jed Ortmeyer (drei Assists) waren Spieler aus der dritten Angriffslinie Matchwinner für die Rangers.

Canadiens drehen Partie
Im zweiten Montags-Spiel stellten die Montreal Canadiens im rein kanadischen Duell mit den Ottawa Senators ein 0:1 binnen 2:24 Minuten auf den Kopf. Sheldon Souray, Mark Streit und Tomas Plekanec trafen im zweiten Drittel zum 3:1-Endstand. Vor der Partie war Torhüter-Legende Ken Dryden geehrt worden, das Trikot des sechsfachen Stanley-Cup-Siegers (1971, 1973, 1976-79) mit der Nummer 29 wurde unter dem Beifall der Zuschauer unter das Hallendach der "Centre Bell"-Arena gehievt.

Ergebnisse
Boston Bruins - New York Rangers 1:6
Montreal Canadiens - Ottawa Senators 3:1

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .