(c) Gepa

Eishockey

Red Bull Salzburg weiter Tabellenführer

Auch im 20. Saisonspiel vor eigenem Publikum gingen die Mozartstädter als Sieger vom Eis.

Red Bull Salzburg als Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hat am Sonntag durch einen klaren 7:3-Sieg gegen die Graz 99ers einmal mehr seine Heimstärke bestätigt.

Der Tabellenletzte aus Graz hielt lediglich im ersten Drittel mit, danach diktierten die Bullen das Geschehen nach Belieben und gewannen im sechsten Saisonduell gegen die 99ers zum fünften Mal. Die Hausherren mussten ab der 4. Minuten ohne Patrick Harand auskommen, der Stürmer kassierte wegen eines Bandenchecks gegen Greg Day eine Fünf-Minuten plus Spieldauer-Disziplinarstrafe.

Salzburger dominieren ab 2. Drittel
Nach dem überstandenen Unterzahlspiel fanden die Salzburger besser ins Spiel und dominierten vor allem ab Beginn des zweiten Drittels die Partie: Dem Leader gelangen binnen 27 Sekunden zwei Treffer, Martin Ulrich (22.) und Teamstürmer Thomas Koch (23.) trafen jeweils in Unterzahl. Ein weiterer Doppelschlag durch Verteidiger Peter Kasper im Powerplay (25.) und Matthias Trattnig (27.) sorgte für die Vorentscheidung.

Daraufhin nahm Graz-Trainer Jim Brithen Tormann Walter Bartholomäus aus dem Spiel. Der eingewechselte Steve Passmore musste aber noch im zweiten Abschnitt zwei Gegentreffer hinnehmen. Grabher Meier in der 31. Minute und sieben Minuten später erneut Ulrich im Powerplay erhöhten auf 6:0.

Steve Washburn und Liga-Toptorschütze Day (31. Saisontor) nutzen gegen Ende des torreichen Drittels zwei Unachtsamkeiten der Salzburger zu den ersten beiden Treffern für die Steirer. Andreas Pihl (51.) sorgte im Schlussdrittel in Überzahl für den 99. Heimtreffer der Salzburger, Daniel Schildorfer gelang in der Schlussminute noch die Ergebnis-Kosmetik zum 7:3-Endstand.

Vienna Capitals siegen über Black Wings
Im Kampf um die Playoff-Ränge haben die Vienna Capitals einen wichtigen 4:1-Heimerfolg über die drittplatzierten Black Wings Linz gefeiert. Da der HK Jesenice in Innsbruck mit 3:4 nach Penaltyschießen unterlag, verdrängten die Wiener die punktgleichen Slowenen nämlich wieder von Platz vier.

KAC verliert zum 16. Mal in Serie
Der KAC hat am Sonntagabend in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit 2:4 die 16. Niederlage in Serie gegen den Lokalrivalen VSV hinnehmen müssen. Ein starkes Mitteldrittel genügte dem amtierenden Meister aus Villach, der nun in der Derby-Bilanz gegen den Rekordmeister bei 110 Siegen (108 Niederlagen, 16 Remis) hält. Die Klagenfurter müssen schon seit über 750 Tagen auf einen Erfolg gegen den Erzrivalen warten.

Innsbrucker siegen mit neuem Trainer zum zweiten Mal
Zum zweiten Mal ist Innsbrucks neuer Trainer Larry Sacharuk am Sonntag auf der Betreuer-Bank der Innsbrucker Haie gesessen, und zum zweiten Mal gab es in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einen Sieg. Die Innsbrucker gewannen am Sonntag gegen Jesenice 4:3 im Penaltyschießen, nachdem sie dreimal einen Rückstand aufgeholt hatten.

Gesammelte EBEL-Ergebnisse und Tabelle:
Die Ergebnisse der 40. Runde in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) sowie die Tabelle vom Sonntag:

HC TWK Innsbruck - HK Jesenice 4:3 n.P. (1:2,2:1,0:0/0:0)
EC KAC - EC Pasut VSV 2:4 (1:0,0:4,1:0)
EC Red Bulls Salzburg - Graz 99ers 7:3 (0:0,6:2,1:1)
Vienna Capitals - EHC LIWEST Black Wings Linz 4:1 (3:0,0:1,1:0)

Tabelle:
1. Red Bull Salzburg 40 28 12 162 : 104 39
2. Pasut VSV 40 25 15 154 : 112 37
3. EHC LIWEST Black Wings Linz 40 22 18 143 : 117 32
4. Vienna Capitals 40 20 20 153 : 143 29
5. HK Jesenice 40 20 20 139 : 141 29
6. HC TWK Innsbruck 40 20 20 118 : 159 26
7. KAC 40 15 25 120 : 159 20
8. Graz 99ers 40 10 30 128 : 182 16

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .