Russland plant mit Owetschkin

A-WM

Russland plant mit Owetschkin

Washington-Superstar soll Russen zur erfolgreichen Titelverteidigung führen.

Neben dem Torjäger der Washington Capitals erwartet Nationaltrainer Wjatscheslaw Bykow auch dessen Clubkollegen Alexander Semin. Beide sind mit Washington, dem besten Team des Grunddurchgangs in der NHL, überraschend in der ersten Play-off-Runde gescheitert.

"Er ist sehr traurig"
"Sie wollen bei der WM spielen. Ich habe mit Owetschkin gesprochen, er klang am Telefon sehr traurig, weil er bei den NHL-Play-offs schon ausgeschieden ist", sagte Bykow dem russischen Staatsfernsehen nach dem Vier-Nationen-Turnier am Wochenende in Stockholm. Owetschkin und Semin waren zuletzt 2008 beim Titelgewinn in Kanada bei einer WM dabei und fehlten voriges Jahr in der Schweiz.

Russland startet in der Vorrundengruppe A in Köln am Sonntag gegen Ex-Weltmeister Slowakei, weitere Kontrahenten in der "Osteuropa-Gruppe" sind Aufsteiger Kasachstan und Weißrussland.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .