v.l.n.r.: Danny Briere, Lindy Ruff, Brian Campbell, Ryan Miller; (c) AP

NHL

Sabres dominieren All-Star-Lineup

Neben Coach Lindy Ruff stehen gleich drei Vanek-Kollegen im Starting-Lineup für das All-Star-Spiel.

Über einen Monat lang konnten die Fans im Internet die Startaufstellungen der Eastern- und Western-All-Stars bestimmen. Am Ende war das Voting gleichermaßen klar wie einseitig: Im Osten besteht die Startaufstellung der All-Stars zur Hälfte aus Buffalo Sabres, dem punktebesten Team der Eastern Conference.

"Rookies" im Osten
Goalie Ryan Miller und Verteidiger Brian Campbell gewannen das Voting in ihren Kategorien ganz klar, Daniel Briere - mit einem Jahressalär von 5 Millionen Dollar Buffalos Superstar - musste sich bei den Stürmern nur NHL-Posterboy Sidney Crosby geschlagen geben. Als vierter fixer Sabre steht Coach Lindy Ruff hinter der Bande.

Das All-Star-Team des Ostens wird durch Penguins-Stümer Sidney Crosby und Washington-Wunderkin Alex Owechkin im Sturm und Montreal-Verteidiger Sheldon Souray komplettiert. Mit Ausnahme von Souray, der bereits zum zweiten Mal dabei ist, sind alle Spieler der Start-Formation Neulinge beim All-Star-Spiel.

Routinieres im Westen
Das genaue Gegenteil ist in der Western Conference der Fall. Dort findet man mit Stürmer Jonathan Cheechoo von den San Jose Sharks lediglich einen Spieler, der erstmals zu All-Star-Ehren kommt. Goalie Roberto Luongo (Vancouver), die Verteidiger Scott Niedermayer (Anaheim) und Nicklas Lidstrom (Detroit), sowie die Stümer Joe Thornton (San Jose) und Joe Sakic (Colorado) bringen es zusammen auf beachtliche 31 All-Star-Spiele.

Die kompletten Kader werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben, es besteht weiterhin die Chance, dass Österreichs NHL-Star Thomas Vanek auch mit dabei ist. Das Online-Voting beendete Vanek mit 154.660 Stimmen auf dem 18. Platz, was umso beachtlicher ist, als der Steirer ursprünglich gar nicht am Wahlvorschlag der NHL stand. Realistischer ist allerdings, dass Ruff seinem besten Torschützen eine Pause gönnt. Das All-Star-Spiel steigt am 24. Jänner in Dallas - rund um den Spieltermin macht die NHL einige Tage Pause.

Endergebnis der All-Star-Wahl
Eastern Conference Goalies
1. Ryan Miller (Buffalo) 539.635 Stimmen
2. Martin Brodeur (New Jersey) 484.993
3. Marc Andre Fleury (Pittsburgh) 346.530
4. Cam Ward (Carolina) 200.173
5. Andrerw Raycroft (Toronto) 186.903

Eastern Conference Stürmer
1. Sydney Crosby (Pittsburgh) 825.783
2. Daniel Briere (Buffalo) 475.857
3. Alexander Owechkin (Washington) 475.297
4. Maxim Afinogenow (Buffalo) 469.431
5. Ewgeni Malkin (Pittsburgh) 399.081
18. Thomas Vanek (Buffalo) 154.660

Eastern Conference Verteidiger
1. Brian Campbell (Buffalo) 602.982
2. Sheldon Souray (Montreal) 534.647
3. Zdeno Chara (Boston) 511.457
4. Bryan McCabe (Toronto) 479.124
5. Tomas Kaberle (Toronto) 451.963

Western Conference Goalies
1. Roberto Luongo (Vancouver) 484.861
2. Miikka kiprusoff (Calgary) 403.313
3. Marty Turco (Dallas) 358.045
4. J. S. Giguere (Anaheim) 286.914
5. Dwayne Roloson (Edmonton) 223.035

Western Conference Stürmer
1. Joe Thornton (San Jose) 663.931
2. Joe Sakic (Colorado) 473.847
3. Jonathan Cheechoo (San Jose) 444.885
4. Patrick Marleau (San Jose) 415.123
5. Jarome Iginla (Calgary) 393.213

Western Conference Verteidiger
1. Scott Niedermayer (Anaheim) 591.657
2. Nicklas Lidstrom (Detroit) 573.069
3. Rory Fitzpatrick (Vancouver) 550.177
4. Chris Pronger (Anaheim) 433.972
5. Dion Phaneuf (Calgary) 395.168

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .