Salzburg gegen KAC im Vorteil

3:2

Salzburg gegen KAC im Vorteil

Danke eines Welser Doppelpack führt Salzburg 3:2.

Österreichs Eishockey-Vizemeister Red Bull Salzburg ist am Dienstagabend in der Viertelfinal-Play-off-Serie gegen Titelverteidiger KAC mit 3:2 in Führung gegangen. Die Mozartstädter feierten in der Eisarena Volksgarten vor 3.200 Zuschauern einen knappen 3:2-(1:1,1:1,1:0)-Heimsieg. Damit entschied zum ersten Mal im fünften direkten Duell die Heimmannschaft die Partie für sich, es war der 20. Sieg für die Salzburger im 30. Saisonheimspiel.

Mann des Spiels aufseiten der Sieger war Daniel Welser, der die Mozartstädter im ersten Abschnitt (8./PP) in Front brachte und kurz vor Schluss (57.) den spielentscheidenden Treffer beisteuerte. Den dritten Treffer der Hausherren erzielte Michael Schiechl (21.). Den Gästen, die auf ihren gesperrten Coach Manny Viveiros verzichten mussten, war durch Michael Craig (10.) und Herbert Ratz (38./PP) zweimal der Ausgleich geglückt.

Die "Bullen" feierten damit zum ersten Mal seit über einem Monat zwei Siege in Folge und übernahmen in der "best-of-seven"-Serie erstmals die Führung. Die nächste Partie steht bereits am Donnerstag auf dem Programm.

EC Red Bull Salzburg - EC KAC 3:2 (1:1,1:1,1:0).
Eisarena Volksgarten, 3.200, SR Cervenak/Längle.
Tore: Welser (8./PP, 57.), Schiechl (22.) bzw. Craig (10.), Ratz (38./PP).
Strafminuten: 20 bzw. 22

Stand in der "best-of-seven"-Serie: 3:2

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .