(c) Dave Abel / Getty Images/AFP

Eishockey

Siege für Vanek und Pöck in der NHL

Die österreichischen Eishockey-Legionäre Thomas Vanek und Thomas Pöck waren am Samstag mit ihren Teams in der NHL erfolgreich.

Die Buffalo Sabres besiegten in Toronto die Maple Leafs mit 4:3 und holten als erstes Team in dieser Saison den 30. Sieg. Vanek bereitete dabei den Treffer zum 3:1 vor. Die New York Rangers feierten mit Pöck bei den Montreal Canadiens einen 4:3-Erfolg.

Die Sabres vermieden mit dem Erfolg, erstmals in dieser Saison drei Niederlagen in Folge zu kassieren. "Zwei Niederlagen fühlen sich für uns schon wie eine lange Zeit an", meinte Kapitän Daniel Briere. Während Powerplay (kein Tor in fast neun Minuten) und Unterzahl-Spiel (zwei Gegentreffer) neuerlich nicht nach Wunsch klappten, spielte Buffalo seine Stärke im Spiel Fünf-gegen-Fünf aus. Mit dem Erfolg lösten die Sabres auch die Anaheim Ducks als bestes Team der Liga ab.

Vanek legte Briere mit einem idealen Pass den Treffer zum 3:1 (24.) auf und hält nun nach 42 Spielen bei je 22 Toren und Assists. Damit fehlen ihm nur noch vier Punkte auf seine Vorjahresbilanz, als der Steirer in 81 Partien 25 Tore und 23 Assists verbuchte.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Pöck. Der Kärntner Verteidiger kam nach einem Spiel Pause statt des angeschlagenen Karel Rachunek wieder zum Einsatz und gab in 18:40 Minuten auf dem Eis vier Torschüsse ab. Matchwinner für die Rangers war Matt Cullen, der mit seinem zweiten Treffer in der 54. Minute den vierten Sieg in Folge fixierte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .