Zwei Raffl-Tore bei Philadelphia-Sieg

NHL

Zwei Raffl-Tore bei Philadelphia-Sieg

Vanek mit zwei Assists bei Minnesota-Heimerfolg.

Mit seinen Saisontreffern drei und vier sowie einem Assist hat Michael Raffl am Samstag in der NHL maßgeblich zum 4:2-Heimsieg seiner Philadelphia Flyers über die Detroit Red Wings beigetragen. Der 25-jährige Kärntner leistete zunächst den Assist zum 1:1 im zweiten Abschnitt, stellte im Schlussdrittel auf 2:1 und fixiert mit dem 4:2 ins leere Tor im Finish den Sieg der Hausherren.

Für Raffl war der Abend ein absolutes Highlight, denn es war das erste NHL-Match seiner Karriere, in dem er zwei Treffer erzielte. Es war nach drei Heim-Niederlagen endlich auch der erste Heimsieg der Flyers.

Zwar noch ohne Saisontreffer dafür aber mit zwei weiteren Assists hat sich auch Thomas Vanek für seine Minnesota Wild in die Punkteliste eingetragen. Vor eigenem Publikum siegte Minnesota über Tampa Bay Lightning klar mit 7:2. Für Vanek war es das erste Spiel für die Wild mit mehr als einem Punkt, nach sechs Spielen steht er mit vier Punkten da. Vor allem der Pass zu Spurgeon, der nur noch mit dem Stock zum 6:1 verlängern musste, hatte es den Beobachtern angetan. "Ich glaube, gute Teams haben drei Linien, die Tore erzielen können", sagte Vanek. "Derzeit haben wir vier, die wirklich etwas bringen können."

Mit einer Zeremonie für den am Mittwoch bei einem Attentat im Regierungsviertel getöteten Soldaten haben die Ottawa Senators den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Ein Sieg war den Kanadiern im Spiel gegen die New Jersey Devils aber nicht vergönnt, Superstar Jaromir Jagr erzielte den 3:2-Siegtreffer für die Gäste in der Verlängerung.

NHL-Ergebnisse vom Samstag:
Ottawa Senators - New Jersey Devils 2:3 n.V., Philadelphia Flyers (mit Raffl/2 Tore/1 Assist) - Detroit Red Wings 4:2, San Jose Sharks - Buffalo Sabres 1:2, Minnesota Wild (mit Vanek/2 Assists) - Tampa Bay Lightning 7:2, Nashville Predators - Pittsburgh Penguins 0:3, Calgary Flames - Washington Capitals 1:3, Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 1:4, Montreal Canadiens - New York Rangers 3:1, New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) - Dallas Stars 7:5, St. Louis Blues - Chicago Blackhawks 3:2, Arizona Coyotes - Florida Panthers 2:1 n.V.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .