15-jähriger Ödegaard jüngster Spieler

In EM-Quali

15-jähriger Ödegaard jüngster Spieler

Jungstar wurde bei 2:1 gegen Bulgarien eingewechselt.

Norwegens Supertalent Martin Ödegaard hat am Montag europäische Fußball-Geschichte geschrieben. Im Heimduell mit Bulgarien (2:1) wurde er mit seiner Einwechslung in Minute 64 im Alter von 15 Jahren und 300 Tagen der jüngste Kicker in der Geschichte der EM-Qualifikation. Den bisherigen Rekord aus dem Jahr 1983 hatte der Isländer Sigurdur Jonsson (16 Jahre, 251 Tage) gehalten.

Der offensive Mittelfeldspieler von Strömsgodset IF, dessen erster Einsatz schon am Freitag im Qualispiel gegen Malta erwartet worden war, hatte im Lauf des Jahres schon einige nationale Rekorde gebrochen. Im April war er zum jüngsten Spieler im norwegischen Oberhaus, im Mai zum jüngsten Torschützen geworden. Und Ende August gegen die Vereinigten Arabischen Emirate zum jüngsten A-Teamspieler in der Geschichte seines Heimatlandes.

An einer Bestmarke ist aber selbst der junge Linksfuß um 99 Tage gescheitert. Der jüngste europäische Teamspieler aller Zeiten ist - laut Recherchen norwegischer Journalisten - nach wie vor Samuel Johnston. Der Ire spielte im Februar 1882 in Belfast beim 0:13 gegen England im Alter von 15 Jahren und 154 Tagen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .