Admira zurück an der Tabellen-Spitze

Erste Liga

Admira zurück an der Tabellen-Spitze

Altach kommt gegen Nachzügler Hartberg nur zu einem Unentschieden.

Die Admira (61 Punkte) hat sich am Freitagabend mit einem 8:1-Kantersieg in Dornbirn zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze geschossen. Die Niederösterreicher haben nach dem grandiosen Auftritt nun auch das beste Torverhältnis der drei Titelkandidaten. Der bisherige Leader Wacker Innsbruck (60) trifft erst am Samstag auswärts auf die Vienna. Einen großen Rückschlag gab es für den Tabellendritten Altach (60), der sich auswärts gegen Hartberg mit einem 1:1-Remis zufriedengeben musste.

Am anderen Ende der Tabelle steht neben den Amateurteams der Austria und von Salzburg mit dem FC Dornbirn, der auch in zweiter Instanz keine Lizenz erhielt, der dritte Fixabsteiger fest. Der derzeit Vorletzte Vienna, der sonst gegen den Meister der Regionalliga West Relegation spielen müsste, könnte schon jetzt den Klassenerhalt geschafft haben, da der Bundesliga-Absteiger Austria Kärnten ebenfalls in zweiter Instanz keine Lizenz erhielt.

St. Pölten besiegte den FC Lustenau klar mit 3:0, Austria Lustenau setzte sich gegen die Austria Amateure mit 2:1 durch und Gratkorn gewann auswärts gegen die Red Bull Juniors mit 2:1.

SKNV St. Pölten - FC Lustenau 3:0 (1:0)
Red Bull Juniors Salzburg - FC Pax Gratkorn 1:2 (0:1)
TSV Sparkasse Hartberg - Cashpoint SCR Altach 1:1 (0:1)
FC Mohrenbräu Dornbirn - FC Trenkwalder Admira 1:8 (0:3)
SC Austria Lustenau - FK Austria Wien Amateure 2:1 (1:0)

Samstag (15.15):
Fernwärme Vienna - FC Wacker Innsbruck

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .