Arnautovic will nach Deutschland
Arnautovic will nach Deutschland

Transfer

Arnautovic will nach Deutschland

Marko Arnautovic (21) sorgt für Schlagzeilen. Werder Bremen hat die Fühler ausgestreckt. Doch an Arnautovic scheiden sich die Geister.

Arnautovic wird Champions-League-Sieger Inter verlassen. Plötzlich ist er heißer Kandidat bei Deutschlands Bundesligisten Werder Bremen. Das bestätigt Andreas Herzog gegenüber ÖSTERREICH. Der Ex-Bremen-Spielmacher und U21-Teamchef: "Werder hat mich angerufen und sich über Marko erkundigt. Sie haben großes Interesse."

Geht' s nach Herzog, dann sollte Werder zuschlagen. Herzog kennt Arnautovic gut, holt ihn immer wieder zu sich ins U21-Team. Zuletzt beim 3:0-Sieg gegen Dänemark. Herzog lobt Arnautovic: "In seinem Jahrgang gibt es in Europa keine fünf Spieler, die sein Potenzial haben."

Mit Bentley von Eto' o zum Team-Trainingscamp
Bisher konnte er es noch nicht wirklich unter Beweis stellen. Obwohl: Arnautovic darf sich sogar Champions-League-Sieger, Meister und Pokalsieger nennen - alles mit Inter. Beigetragen hat er dazu eigentlich nichts. Der Sohn einer Österreicherin und eines Serben sorgte eher abseits des Rasens für Schlagzeilen. Er gilt als schwieriger Charakter mit Hang zur Überheblichkeit.

Ins U-21-Teamcamp reiste er schon einmal mit einem Bentley Gt 63 an. Den hatte er sich von seinem Inter-Klubkollegen Samuel Eto' o geliehen. Zurück in Mailand wurde ihm die Nobelkarosse im Wert von mehreren Hunderttausend Euro vor einem Hotel gestohlen.

Als Inter gegen Bayern den Champions-League-Titel feierte, stand Arnautovic neben Doppel-Torschützen Diego Milito in der ersten Reihe. Obwohl er für die Nerazzuri in der Königsliga keine einzige Minute im Einsatz war. Seit seinem Engagement 2009 brachte es Arnautovic in der Serie A in drei Pflichtspielen auf 50 Minuten. Angeblich hatte er wegen mangelnder Disziplin Probleme mit Startrainer Jose Mourinho.

Eigentlich gehört er bis 2011 noch Twente Enschede (NL) und wurde an Inter nur verliehen. Die Italiener wollten nicht die Katze im Sack kaufen, nachdem Arnautovic lange an einem Ermüdungsbruch litt. Sein Wechsel wurde als Österreichs Rekordtransfer (10 Mio. Euro) verkauft. Die Ablösesumme wäre aber nur fällig geworden, wenn er zehn Spiele für Inter absolviert hätte. Eine Option, die ab sofort hinfällig ist.

Inter Mailand verzichtet auf die Kauf-Option
Arnautovic hat ohne Zweifel Riesentalent, gilt aber auch als Paradiesvogel. Nicht wenige werfen ihm Arroganz vor. Arnautovic sieht es anders und meinte in einem Interview: "Viele sagen ich sei arrogant. Ich nenne es Selbstbewusstsein. Damit können manche Leute nicht umgehen. Pech für sie."

Vielleicht kann er sein Talent endlich in Bremen unter Beweis stellen. Sein Mentor Herzog sagt: "Werder sollte ihn holen!"

Herzog: "Werder Bremen sollte Marko Arnautovic verpf lichten"
ÖSTERREICH:
Herr Herzog, warum sollte Werder ausgerechnet Arnautovic verpflichten? Andreas Herzog: Weil es in Europa in seinem Jahrgang keine fünf Spieler gibt, die so ein Potenzial haben wie er. Es wäre für Werder eine gute Geschichte und für Marko auch. Wenn Werder die Möglichkeiten hat, dann müssen sie ihn holen.
ÖSTERREICH: Es heißt aber auch, dass Arnautovic ein schwieriger Charakter sei.
Herzog: Das geht mir am österreichischen Fußball echt auf den Geist. Wir suchen bei jedem zuerst das Negative. Anstatt das Positive hervorzukehren und dann zu versuchen, an den Schwächen zu arbeiten, wird einer sofort verurteilt. Das ist aber nichts Neues, so ist es bei uns seit mehr als 30 Jahren.
ÖSTERREICH: Also gut: Was sind seine Stärken?
Herzog: Er ist trotz seiner Größe schnell und sehr beweglich. Er hat einen fantastischen Schuss und kann bei hohem Tempo extrem gut dribbeln. Er hat alles, was ein guter Stürmer braucht. ÖSTERREICH: Wäre bei Werder Thomas Schaaf der richtige Trainer für ihn?
Herzog: Ja! Schaaf kann gut mit jungen Spielern umgehen. Er hat das richtige Fingerspitzengefühl, gibt ihnen Zeit. Das hat er bei Marko Marin und Mesut Özil bewiesen.

unw

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .