Austria-Coach erhöht Druck

Pflichtsieg gegen WAC

Austria-Coach erhöht Druck

Veilchen wollen Revanche für 0:4-Pleite im ersten Spiel.

 "Man kann durchaus sagen, dass wir gegen den WAC vor einem Pf lichtsieg stehen", sagt Austria-Trainer Gerald Baumgartner. Denn auch er weiß: Der Rückstand auf Kühbauers Spitzenreiter ist schon jetzt riesig. Zwölf Punkte beträgt er nach zehn Runden, bei einer Niederlage wären es fünfzehn! Undenkbar für den Veilchen-Coach. Will er doch noch vor der Winterpause in den Top 3 mitmischen. "Wir haben die Qualität, um daheim gegen den WAC zu gewinnen", tönt er.

"Der WAC hat die Gunst der Stunde genützt"
Schließlich haben die Violetten noch eine Rechnung offen. Das 0:4 vom Juli in der Lavanttal Arena ist nicht vergessen. Die Vorzeichen waren damals allerdings andere. Schon nach sechs Minuten war Violett damals nach der Roten für Sikov in Unterzahl. "Der WAC hat damals einfach die Gunst der Stunde genützt", schwört Baumgartner Revanche.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .