Berlusconi hält sich für Super-Trainer

Immer wieder Kritik

Berlusconi hält sich für Super-Trainer

Der Präsident des AC Milan glaubt, dass er viele Titel geholt hätte.

Silvio Berlusconi hält sich selbst offenbar für den besten Fußball-Trainer der Welt. "Wenn ich die Mannschaft dieses Jahr trainiert hätte, hätte ich die Meisterschaft mit fünf bis sechs Punkten Vorsprung gewonnen", sagte der Besitzer des AC Milan laut "Gazzetta dello Sport". Milan war in der abgelaufenen Saison mit zwölf Punkten Rückstand auf seinen Stadtrivalen und Champions-League-Sieger Inter Mailand Dritter geworden.

Italiens Ministerpräsident scheint von seinen Trainer-Qualitäten allerdings fest überzeugt. In den vergangenen Monaten hatte Berlusconi Milan-Trainer Leonardo immer wieder Ratschläge erteilt und den Coach kritisiert. "Leo ist ein guter Mann, aber ein Dickkopf. Ich müsste das Team trainieren", hatte Berlusconi Ende April gemeint. Kurz danach war endgültig festgestanden, dass Leonardos Vertrag bei Milan nach einem Jahr nicht mehr verlängert wird. Sein Nachfolger dürfte Cagliari-Coach Massimiliano Allegri werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .