Didi setzt auf Siegertypen

8 Deutschland-Legionäre

Didi setzt auf Siegertypen

Freitag wird man eine veränderte ÖFB-Elf sehen. Didi setzt auf coole Siegertypen.

Donnerstag um 11.30 Uhr geht’s mit einer Austrian-Airlines-Maschine (OS 9701) nach Düsseldorf. Dann checkt unsere Nationalmannschaft im Sheraton in Essen ein. Das Abschlusstraining in der Schalke-Arena beginnt um 18 Uhr. Und Freitag hoffen alle auf ein Wunder. Seit 25 Jahren haben wir gegen Deutschland nicht mehr gewonnen – das soll sich ändern!

Diashow: Das sind Didis Siegertypen

1/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Christian Gratzei (Sturm Graz)

Stark auf der Linie. Der Meister-Goalie ist der Rückhalt.

2/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Florian Klein (Austria Wien)

Solider Verteidiger. Hat aber Schwächen in der Offensive.

3/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Fränkie Schiemer (RB Salzburg)

Zweikampfstark, in der Innenverteidigung gesetzt.

4/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Emanuel Pogatetz (Hannover 96)

Gut: Vor "Mad Dog" fürchten sich sogar die Deutschen.

5/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Christian Fuchs (Schalke 04)

Der Neo-Schalker hat die Übersicht. Kämpfer.

6/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Julian Baumgartlinger (Mainz 05)

Kämpft unermüdlich. Muss noch ballsicherer werden.

7/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
David Alaba (Bayern München)

Vorne, hinten, rechts, links - er ist überall zu finden.

8/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Martin Harnik (Vfb Stuttgart)

Stark am Ball. Sehr mannschaftsdienlich.

9/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Jimmy Hoffer (Eintracht Frankfurt)

Antrittsschnell. Sein Zug aufs Tor ist genial.

10/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Daniel Royer (Hannover 96)

Der Neo-Legionär soll über links für Druck sorgen.

11/11
Marko Arnautovic (Werder Bremen)
Marko Arnautovic (Werder Bremen)

Kann alles mit dem Ball. Hoffentlich will er auch.

Alaba als Spielmacher und Hoffer im Angriffszentrum
Teamchef Constantini will den dreifachen Weltmeister am Freitag bei unserem Schicksalsmatch in der EM-Qualifikation überraschen und eiskalt erwischen – mit David Alaba als Spielmacher im zentralen Mittelfeld, Daniel Royer am linken Flügel, Marko Arnautovic als hängende Spitze und Jimmy Hoffer vor ihm. Genauso ließ Didi Mittwoch in Bad Tatzmannsdorf trainieren (4-2-3-1).

Er überlegt auch eine Sicherheitsvariante. Da würde Hoffer rausfallen. Es spricht allerdings viel dafür, dass Constantini alles riskiert und gegen Deutschland auf Sieg spielt. Er hat zuletzt sechs von sieben Partien verloren, kämpft um seinen Job, krempelt deshalb seine Elf total um.

Arnautovic soll Freitag den Unterschied ausmachen
Acht Deutschland-Legionäre stehen in unserer Startformation. Bayern-Juwel Alaba (Marktwert fünf Millionen Euro) und Bremens Skandalprofi Marko Arnautovic (Marktwert 6,5 Millionen Euro) sollen den Unterschied ausmachen. Constantini glaubt an seine Mannschaft, traut ihr die Sensation zu. Morgen ist der Tag der Wahrheit!

Am kommenden Dienstag geht es dann noch in Wien gegen die Türkei. Gewinnen Sie für dieses Spiel Tickets!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .