Edlinger: Pacult bleibt Rapidler
Edlinger: Pacult bleibt Rapidler

Kein Wechsel zu 1860

Edlinger: Pacult bleibt Rapidler

Rapids Klubboss beendet alle Gerüchte um einen Pacult-Wechsel nach München.

Die Storys über einen möglichen Pacult-Abgang zum TSV 1860 München (2. deutsche Bundes­liga) nehmen kein Ende. Mittwoch berichtete auch Deutschlands größtes Sportmagazin Sport Bild: „Mit Peter Pacult (50), derzeit bei Rapid Wien unter Vertrag, und U23-Trainer Reiner Maurer (50) stehen zwei Alternativen bereit, die beide bereits in der Vergangenheit Cheftrainer der Löwen waren.“

Dementi
Allerdings: Die Münchner können sich Pacult (saß von 2001 bis 2003 auf der Trainerbank der „Sechz’ger“) abschminken. Der 50-Jährige bleibt in Hütteldorf. Das bestätigte Rapid-Präsident Rudolf Edlinger (70) gestern gegenüber ÖSTERREICH: „Ich bin mit Peter Pacult persönlich so verbunden, dass er mir etwas gesagt hätte, wenn er hätte gehen wollen. Das hat er nicht getan. Daher gehe ich fest davon aus, dass er bleibt.“

Gelassen
Zu den deutschen Medienberichten (u.a. Bild, Sport Bild, Süddeutsche Zeitung) sagt Edlinger gelassen: „Gegen Spekulationen kann man eben nichts machen.“ Der Klubboss jedenfalls ist sich sicher, dass Pacult nicht von Bord geht – schon gar nicht zu diesem Zeitpunkt der Saisonvorbereitung.

Hochdruck
Pacult selbst arbeitet derweil mit Hochdruck für die kommende Saison. Gestern bestritt Rapid bereits das dritte Testspiel der laufenden Vorbereitung beim SC Prottes (Niederösterreich). Die Begegnung endete nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .