Bullen fertigen Slovan 3:0 ab

Europa League

Bullen fertigen Slovan 3:0 ab

Nach Anfangsschwierigkeiten letztlich sicherer 3:0-Sieg. Leonardo mit Tor und Assist.



Mit einem 3:0-(0:0)-Erfolg über Slovan Bratislava hat Red Bull Salzburg am Donnerstag im zweiten Spiel der Gruppenphase der Fußball-Europa-League die ersten Punkte erobert. Nach einer matten ersten Hälfte schossen Leonardo (60.), Gonzalo Zarate (76.) und Dusan Svento (94.) die Gastgeber zu einem letztlich verdienten Sieg, der Österreichs Vizemeister in Gruppe F auf Rang zwei punktegleich mit dem drittplatzierten Team von Paris St. Germain hievte.

Tabellenführer ist Athletic Bilbao, das PSG zu Hause mit 2:0 schlug. Die Spanier empfangen Salzburg am 20. Oktober im nächsten Spiel der Gruppenphase.

Erste Hälfte pfui
Vier Tage nach der 1:2-Niederlage bei der Admira legte Salzburg in den ersten 45 Minuten vor nur 7.500 Zuschauern zwar die von Trainer Ricardo Moniz geforderte verbesserte Einstellung an den Tag, konnte aber offensiv kaum Akzente setzen. Die an sechs Positionen veränderte Truppe, die im Sturm ohne Stefan Maierhofer, dafür mit Gonzalo Zarate, Leonardo und Jakob Jantscher auftrat, zeigte nur wenige flüssige Spielzüge und war auch in der Defensive nicht immer sattelfest.

Nachdem Hrosso einen Jantscher-Schuss entschärft hatte (3.), ließ Milinkovic per Weitschuss aus 18 Metern die Querlatte erzittern (5.). Es war die beste Gelegenheit der Gäste, die aber auch in der 27. Minute durch einen Dobrotka-Kopfball gefährlich wurden. Die "Bullen" ihrerseits vergaben kurz vor der Pause nach einem schnellen Vorstoß, nachdem Hrosso vor Jantscher geklärte hatte. Sventos Heber ging aber am Tor vorbei (43.).

Zweite Hälfte hui
Erst mit Fortdauer der zweiten Hälfte erzeugte Salzburg mehr Druck. Ein Jantscher-Weitschuss (51.) und ein Leonardo-Kopfball (54.) waren die Vorboten zur Führung für die Hausherren. Nach fast genau einer Stunde gelang Leonardo dann auch das verdiente 1:0. Eine maßgenaue Flanke Ulmers in den Strafraum verwertete der Brasilianer zu einem seiner seltenen Kopfball-Tore.

Leonardo überragend
Die verstärkten Offensivbemühungen hielten in der Folge an, Salzburg erhöhte auch die Laufintensität und hatte die Partie sicher in der Hand. Auch der Umstand, dass Leonardo im Vergleich zur ersten Hälfte nicht mehr starr im Zentrum agierte, zeigte Wirkung. Slovan, bei dem der bei Austria-Wien einst gefeierte Stürmer Filip Sebo unauffällig blieb, war fast nur noch mit Verteidigungsaufgaben betraut und gab in der zweiten Hälfte lediglich einen Torschuss ab.

In der Schlussphase räumte Salzburg schließlich auch ergebnismäßig die letzten Zweifel aus. Leonardo hebelte mit einem traumhaften Heber auf Zarate die Innenverteidigung der Gäste aus, der Argentinier umkurvte Hrosso und schoss aus äußerst spitzem Winkel zum 2:0 ein. In der Nachspielzeit stellte Svento nach Maßflanke des kurz zuvor eingewechselten Georg Teigl schließlich mit einem Volley via Innenstange den Endstand her.

Red Bull Salzburg - Slovan Bratislava 3:0 (0:0)
Red Bull Arena, 7.500, SR Alexandru Dan Tudor/ROM
Tore: Leonardo (60.), Zarate (76.), Svento (95.)

Salzburg: Gustafsson - Schwegler, Pasanen, Sekagya, Ulmer - Cziommer, Schiemer (88. Lindgren), Svento - Zarate (83. Maierhofer), Leonardo (86. Teigl), Jantscher

Bratislava: Hrosso - Bagayoko, Dobrotka, Dosoudil, Had - Milinkovic, Guede, Kladrubsky (76. Stepanovsky), Grendel (54. Zofcak), Lacny - Sebo

Gelbe Karten: Cziommer bzw. Had, Guede

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Red Bull Salzburg - Slovan Bratislava 3:0 (0:0), Ende
Tore: Leonardo (60.), Zarate (77.), Svento (91.)

90.+5: Schlusspfiff in Salzburg. Die Bullen siegen letztlich souverän mit 3:0 und feiern den geforderten Pflichtsieg gegen Slovan Bratislava.

90.+5: Und da ist das 3:0 für Salzburg. Svento mit einem sehenswerten Volley aus kurzer Distanz!

90.+4: Die letzte Spielminute der Nachspielzeit läuft.

90.+2: Svento wird am 16er regulär vom Ball getrennt.

90.+1: Die Nachspielzeit läuft. Vier Minuten werden nachgespielt.

90.: Noch ein Slovan-Schuss klar über das Tor.

89.: Teigl mit einer schönen Aktion, aber Goalie Hrosso nimmt ihm den Ball vom Fuß.

88.: Noch ein Wechsel bei Salzburg: Lindgren kommt für Schiemer.

87.: Teigl holt gleich einen Eckball heraus. Gefährliche Flanke, aber im letzten Moment abgefälscht, Teigl fährt am Ball vorbei.

86.: Nächster Wechsel bei Salzburg: Auch Leonardo wird mit Applaus verabschiedet, für ihn kommt Jungstar Teigl.

85.: Konter der Salzburger über Svento, aber der Slowake vertändelt vor dem gegnerischen Strafraum den Ball, Bratislava kann sich wieder formieren.

85.: Die Schlussminuten laufen. Am Sieg von Red Bull Salzburg sollte wohl kein Zweifel mehr bestehen.

83.: Wechsel bei Salzburg: Zarate darf sich seinen verdienten Abschiedsapplaus abholen, für ihn kommt Maierhofer.

81.: Freistoß für Slovan, der Ball geht knapp über die Querlatte. Schütze war Zofcak.

79.: Jantscher zirkelt den Ball vom Strafraum-Eck knapp am Tor vorbei.

78.: Herrliche Aktion der Salzburger: Leonardo schickt Zarate, der lässt den Goalie aussteigen und jagt den Ball fast schon parallel zur Torlinie wuchtig unter die Querlatte!

77.: Und da ist das 2:0 für Salzburg durch Zarate!

76.: Wechsel bei Slovan: Kladrubsky raus, Stepanovsky rein. An der Spielanlage ändert sich nichts...

74.: Fehler von Sekagya, aber Pasanen stoppt Sebo.

73.: Eckball für Salzburg. Aber schlechte Variante, Möglichkeit vorbei.

72.: Zur Abwechslung wieder mal eine Flanke in den Bullen-Strafraum. Aber dort ist weit und breit kein Slovan-Spieler. Gustafsson kann sich die Kugel völlig unbedrängt aus der Luft pflücken.

68.: Schiemer nach einem Zweikampf angeschlagen. Die Betreuer kommen aufs Feld. Schiemer hält sich den Kopf. Der Slowake Guede wird für seine Attacke an Schiemer mit der gelben Karte bedacht.

66.: Zaghafter Angriff der Slowaken, die Flanke von rechts landet hinter dem Tor von Gustafsson.

64.: Gelbe Karte für Milinkovic nach Schiedsrichterkritik.

63.: Schiemer aus 40 m knapp vorbei.

62.: Die Führung der Bullen hat sich in den letzten Minuten abgezeichnet. Immer dominierender wurde der österreichische Vize-Meister, von den Slowaken war zuletzt nicht mehr viel zu sehen.

61.: Schöne Aktion der Salzburger, Ulmer schließlich mit der Maßflanke zur Mitte und Leonardo mit dem perfekten Hechtkopfball vom Elfmeter-Punkt.

60.: Und jetzt das inzwischen verdiente 1:0 für Salzburg! Leonardo per Kopf!

58.: Leonardo zieht vom 16er ab, verfehlt aber das Tor. Trotzdem: Momentan läuft das Salzburger Werkl, das schaut ganz brauchbar aus.

57.: Nächster Corner für die Bullen. Wieder Jantscher mit der Flanke, Sekagya kommt nicht richtig mit dem Kopf an den Ball.

55.: Schöner Wechsaelpass auf Jantscher, aber dem fehlt die notwendige Unterstützung. Slovan kann ausputzen.

55.: Wechsael bei Slovan: Grendel raus, für ihn kommt Zofcak.

54.: Freistoß für Salzburg von der rechten Strafraumecke. Vorher holt sich der Referee aber noch Sekagya und Dosoudil. Die Flanke kommt dann gut, Leonardo köpfelt vom Fünfer drüber.

51.: Toller Schuss von Jantscher, Hrosso kann nur mit Mühe parieren.

48.: Sebo im Abseits. Glück für Salzburg, der Slowake hätte alleine auf Gustafsson zulaufen können.

46.: Erster Torschuss der zweiten Hälfte: Slovans Lacny verfehlt knapp.

46.: Beide Teams sind unverändert aus den Kabinen gekommen. Stefan Maierhofer ist auf Seiten der Salzburger aber bereits fleißig am Aufwärmen.

46.: Spielminute: Anpfiff zur zweiten Hälfte.

Pause: Eine wenig aufregende Partie in den ersten 45 Minuten. Salzburg zwar meist spielbestimmend, aber ohne die großen, zwingenden Chancen. Slovan immer wieder brandgefährlich, aber die Slowaken machen letztlich doch den Eindruck, als würde ihnen ein Remis hier in Salzburg reichen.

45.+1: Und da ist der Pausenpfiff. Mit 0:0 geht es in die Pause.

45.: Weiter Einwurf von Schwegler, Schiemer kommt an den Ball, setzt das Leder knapp über die Latte. Aber der Referee hätte sowieso schon auf Foul am Goalie entschieden.

43.: Beste Chance für Salzburg: Cziommer schickt Jantscher mit einem Lochpass, Goalie Hrosso putzt aus - genau auf Svento, der mit einem Heber aus 25 m das Tor knapp verfehlt.

41.: Erste gelbe Karte im Spiel - Cziommer für ein Foul von hinten.

39.: Immerhin jetzt der zweite Eckball für Salzburg. Jantscher mit der Flanke, aber Hrosso pflückt das Leder locker aus der Luft.

38.: Im Moment plätschert die Partie vor sich hin. Viele Fehler auf beiden Seiten, sobald etwas Konstruktives passiert gibt's ein Foul.

35.: Schlechter Abschlag von Gustafsson, Grendel nimmt sich aus 40 m ein Herz, zieht ab und schießt doch klar über das Bullen-Tor.

34.: Immer wieder der Versuch des langen Balls in die Spitze. Diesmal links auf Jantscher, aber da ist ein slowakischer Verteidiger schneller am Ball.

31.: Zarate mit einem ähnlichen Solo-Gang über rechts wie am Wochenende gegen die Admira, diesmal springt dem Argentinier aber im letzten Moment der Ball weg.

30.: Eine knappe halbe Stunde ist gespielt, das Match mittlerweile völlig offen. Slovan Bratislava sogar mit den besseren Chancen.

27.: Eckball für Slovan. Und der war gefährlich! Gustafsson kommt zum Ball im Fünfer nicht ran, Dobrotka setzt das Leder nur knapp über die Querlatte.

26.: Leonardo ist und bleibt die Drehscheibe im Spiel der Salzburger. Das haben mittlerweile auch die Slowaken erkannt, die den Brasilianer immer wieder hart attackieren.

24.: Jetzt aber eine schöne Aktion von Leonardo und Jantscher, die zu einem Eckball führt. Schiemer kommt nicht richtig an den Kopfball, Konter der Slowaken. Aber der ist nicht präzise genug.

23.: Der Anfangsschwung der Salzburger ist weg, es haben sich (zu) viele kleine Fehler ins Spiel der Bullen eingeschlichen.

22.: Die Slowaken kommen jetzt besser ins Spiel.

20.: Schwacher Besuch heute in Salzburg: Nur 7.500 Fans wollen diese Partie sehen.

19.: Die Partie wird recht hart geführt, auf beiden Seiten viele Fouls. Allerdings noch nichts Hässliches dabei.

16.: Konter Bratislavas über Sebo, dessen Hereingabe geht aber ins Seitenout.

15.: Die Salzburger nach einer Viertelstunde das klar dominante Team. Die Brandrede von Coach Moniz nach der Admira-Pleite scheint also vorerst zu fruchten.

13.: Eckball für Slovan. Schlecht ausgeführt, Salzburg startet einen Konter, aber Slovan kann sich wieder formieren.

12.: Langer Ball auf Svento, aber der slowakische Goalie ist rechtzeitig aus seinem Kasten heraußen.

10.: Leonardo wird gefoult, der Brasilianer muss sich am Knie behandeln lassen.

9.: Schwegler und Ulmer nehmen Guede in die Zange.

8.: Ein Zarate-Schuss wird am 16er geblockt. Die Salzburger geben zu Beginn gleich ordentlich Gas.

7.: Cziommer spielt scharf und flach zur MItte für Jantscher auf, der haut aber über den Ball.

7.: Freistoß für Salzburg von der linken Strafraumgrenze nach einem Foul an Cziommer.

4.: Bei einem Schuss von Sebo kann sich Gustafsson erstmals auszeichnen.

3.: Erster schöner Schuss von Jantscher, der slowakische Goalie kann den aufs lange Eck angetragenen Ball gerade noch wegdrehen.

1.: Salzburg wie gewohnt in weißen Trikots und roten Hosen, Bratislava in blau-schwarz gestareiften Shirts und weißen Hosen.

1. Spielminute: Und los geht's! Ankick für Bratislava.

21.04 Uhr: Die Teams sind bereits am Spielfeld, in Kürze geht es los.

21 Uhr: Hier die Aufstellung von RB Salzburg: Gustafsson im Tor, dann Schwegler, Pasanen, Schiemer, Ulmer, Sekagya, Zarate, Jantscher, Svento, Cziommer, Leonardo.

17.41 Uhr: Daheim haben die Bullen in der Europa League-Gruppenphase eine positive Bilanz. Von sechs Heimspielen konnten drei gewonnen werden, zwei Mal setzte es Niederlagen (ManCity, Lech Posen), ein Mal wurde remisiert (juventus Turin).

16.13 Uhr: Für Salzburg ist dies heute das neunte Heimspiel in dieser Saison, acht Mal ging man bisher ungeschlagen vom Platz: vier Mal als Sieger, vier Mal spielte man remis. Saisonübergreifend sind die Bullen daheim sogar schon seit elf Spielen uingeschlagen.

14.57 Uhr: Um seine Bullen für die heutige Partie "heiß" zu machen, zeigte Salzburg-Coach Moniz ein Video von Barca-Star Lionel Messi, denn "Der bringt es immer. In jedem Spiel macht er Tore und Vorlagen. Das erwarte ich auch von meinem Team." Moniz war zuletzt die mangelnde Einstellung einiger seiner Spieler gewaltig auf die Nerven gegangen.

13.51 Uhr: Einfach wird das Spiel für die Salzburger heute nicht. Nach mäßigem Start in die Saison kamen die Slowaken zuletzt immer besser in Schuss. Die Salzburger hingegen fingen sich in der letzten Runde bei der Admira einen peinlichen Rückschlag ein.

12.24 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zur Europa League. Die Salzburger stehen nach der Auswärtspleite in Paris im ersten Heimspiel dieser Gruppenphase bereits stark unter Druck. Alles andere als ein Sieg gegen den nominell schwächsten Gegner würde die Chancen auf Platz 2 in der Gruppe wohl bereits gegen Null reduzieren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .