Beim Spiel gegen Nancy rasteten die Feyenoord-"Fans" völlig aus. (c) GEPA

Uefa-Cup-Sperre

Feyenoord erhebt Einspruch

Holländer wegen Fan-Ausschreitungen gesperrt - Klub erhebt beim internationalen Sportgericht Einspruch.

Feyenoord Rotterdam hat beim internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne am Freitag Einspruch gegen den vom europäischen Fußball-Verband (UEFA) verhängten Ausschluss aus dem diesjährigen UEFA-Cup eingelegt. "Auf Grund der Tatsachen sind wir der Ansicht, dass der Klub nicht auf diesem Weg bestraft werden sollte", zitierte die Feyenoord-Website Finanzchef Onno Jacobs.

Die Niederländer waren von der UEFA nach schweren Fan-Ausschreitungen in der Gruppen-Phase gegen Nancy im November des vergangenen Jahres aus dem Europacup ausgeschlossen worden. Tottenham Hotspur würde nach derzeitigem Stand kampflos ins UEFA-Cup-Achtelfinale einziehen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .