Flügelzange und 2 Spitzen gegen Dänen

Didis Rezept

Flügelzange und 2 Spitzen gegen Dänen

Viererkette, Flügelzange und zwei Stürmer – so möchte Constantini heute Abend die Dänen knacken. Rezept: Schnell und direkt spielen!

Der Teamchef warf gestern alle Pläne über den Haufen und verlegte das Abschlusstraining im Ernst Happel-Stadion von 17 Uhr auf 9.30 Uhr vor. Und: Er ließ ausnahmsweise nicht die Rollbalken runter. Die 90-minütige Einheit war öffentlich. Constantini macht kein Geheimnis aus der Taktik:

Dag beginnt rechts in der Abwehr. Scharner spielt in der Innenverteidigung – neben Dragovic. Auch wenn Constantini gestern phasenweise Prödl an der Seite von Scharner einsetzte. Links hinten ist Fuchs fix. Er schießt auch Freistöße von rechts – wie in Bochum, wo Fuchs zuletzt dreimal von der Strafraumgrenze traf.

Zwei Abräumer
Schiemer und Baumgartlinger sind die Mittelfeld-Abräumer. Ganz wichtig: die Flügel. Rechts Beichler und links Kavlak. Eigentlich sollte Jantscher auf der linken Außenbahn spielen, aber der Grazer hatte gestern leichtes Fieber.

Traumduo
Im Angriff führt kein Weg an Janko und Wallner vorbei. Das Traumduo der Bullen hat schon 26 Saisontore auf dem Konto. Wallner hat 15 Treffer, Janko 11.

Geheimnis
Offen ist, wer im Tor beginnt – Gratzei oder Payer. Das besprach Constantini gestern Abend mit ÖFB-Tormanntrainer Wohlfahrt. Gratzei und Payer sollen je eine Halbzeit ran.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .