Franco Foda wird neuer Teamchef

ÖSTERREICH

Franco Foda wird neuer Teamchef

Sturms Meister-Trainer folgt dem glücklosen Constantini nach.

ÖFB-Präsident Leo Windtner kam gestern von einer Auslandsreise zurück. Schon diese Woche will er alles mit Foda klar machen. Im ÖSTERREICH-Interview spricht er Klartext. Windtner: „Ein offenes Geheimnis, dass er der Kandidat ist, doch wir haben noch nichts fixiert.“

Diskutieren Sie hier mit: Ist Foda eine gute Wahl?

Das ÖFB-Direktorium soll am Freitag alles absegnen
Das kann jetzt blitzschnell gehen. Am Freitag tritt das sechsköpfige Direktorium des ÖFB zusammen. Da soll die Entscheidung gleich abgesegnet werden. ÖSTERREICH weiß: Der Beschluss wird einstimmig ausfallen – das Gremium ist für Foda!

Gerald Stockenhuber, Klubchef von Sturm Graz, wurde vom ÖFB informiert. Windtner dazu: „Die Sache muss korrekt ablaufen. Ohne die Erlaubnis von Sturm wäre ich nie auf Foda zugegangen.“

Der Meistermacher hat bei den Grazern einen Vertrag bis Juni 2012. Stockenhuber gestern zu ÖSTERREICH: „Ich hoffe, er bleibt. Aber wenn ein Trainer weg möchte, bringt es nichts, ihn aufzuhalten.“ Stockenhuber kann sich Foda sehr gut als Teamchef vorstellen: „Franco ist ein Topmann. Er liefert in jeder Umgebung und mit jedem Team perfekte Arbeit ab.“

Foda wird vom ÖFB rausgekauft
Sturm verlangt keine Unsummen. Dafür sorgt auch Liga-Präsident Hans Rinner. Der steirische Unternehmer war Stockenhubers Vorgänger, hat noch einen hervorragenden Draht zu Sturm und sitzt im ÖFB-Direktorium.
Ex-Kandidat Christoph Daum hat gegenüber Bild bereits bestätigt, dass er aus dem Rennen ist.

Insider wissen: Foda hat dem ÖFB fix zugesagt und unterschreibt bis 2013. Qualifiziert sich Österreich für die WM 2014 in Brasilien, verlängert sich der Vertrag automatisch. Foda: „Falls es so wäre, hätte ich das bekannt gegeben. Ich rede nur über konkrete Dinge.“

Constantini will sich jetzt doch früher zurückziehen
Offen ist, ob Didi Constantini in Aserbaidschan und Kasachstan wirklich noch auf der Betreuerbank sitzt. Teamspieler wie Paul Scharner schießen gegen ihn, in Internet-Foren wird er wüst beschimpft. Didi reicht’s. Diese Woche hat er ein Gespräch mit dem ÖFB.

ÖFB-Präsident: "Verhandlungen laufen"

ÖSTERREICH: Hat Foda schon unterschrieben, Herr Windtner?
Leo Windtner: Wir verhandeln. Fixiert ist noch nichts.

ÖSTERREICH: Erwarten Sie, dass Sturm Probleme macht?
Windtner: Bei Sturm weiß man Bescheid. Ich habe grünes Licht.

ÖSTERREICH: Ist überhaupt noch wer im Spiel außer Foda?

Windtner: Ich spreche mit Foda. Mehr gibt’s nicht zu sagen.

Christian Russegger

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .