Italiens Fußballpräsident Pancalli (m.) will die Gewalt in Italiens Stadien eindämmen. (c) GEPA

Italien

Fußball-Manager zu Tode geprügelt

Schock in Italien: Manager bei Regionalligamatch von Spielern und Funktionären zu Tode geprügelt.

Der bei einer Schlägerei in einem italienischen Regionalliga-Fußballspiel am Samstag ums Leben gekommene Klub-Manager ist an den Folgen von Tritten und Schlägen ins Gesicht gestorben. Dies ergab die Autopsie. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die an der Schlägerei beteiligten Spieler und Funktionäre der Vereine von Sammartinese und Cancellese wegen Körperverletzung mit Todesfolge, berichtete die "La Gazzetta dello Sport" am Mittwoch. Der 40-Jährige hatte die Streithähne bei dem Spiel am Samstag trennen wollen.

Die italienische Amateurliga hatte nach dem tragischen Zwischenfall am Wochenende alle Spiele in Kalabrien abgesagt. Der kommissarische Präsident des italienischen Fußballverbands (FIGC), Luca Pancalli, drohte Anfang der Woche, Spiele abzusagen, wenn die Gewalt in den Stadien nicht eingedämmt werde.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .