Harnik-Comeback weiter verzögert

Pechvogel

Harnik-Comeback weiter verzögert

Beim Teamspieler wurde nun zu allem Überdruss auch noch ein Knochenödem diagnostiziert. Gerüchte über leihweisen Wechsel im Winter werden lauter.

ÖFB-Teamspieler Martin Harnik macht beim deutschen Fußball-Vizemeister Werder Bremen derzeit eine harte Zeit durch. Der 21-jährige Offensivspieler, der in der laufenden Saison erst einmal im Profiteam zum Einsatz gekommen ist, kämpft sich nach einer im WM-Qualifikationsspiel auf den Färöern zugezogenen Knöchelverletzung nun mit einem Knochenödem herum. "Vielleicht ist das Ödem morgen wieder verschwunden, vielleicht auch erst in einigen Wochen - ich weiß es nicht", sagte Harnik der "Syker Kreiszeitung".

Verletzung gegen Färöer
Der Mittelfeldspieler hatte sich am 11. Oktober beim enttäuschenden 1:1 auf den Färöern einen Anriss des mittleren und vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Damals war ihm eine zwei- bis dreiwöchige Pause vorausgesagt worden, nun ist aber bereits mehr als ein Monat vergangen. Derzeit kann der einfache deutsche Bundesliga-Torschütze nur ein "ganz normales Aufbautraining im Kraftraum" absolvieren. "Das ist natürlich eine sehr unbefriedigende Situation für mich, ich hoffe, dass ich schnellstmöglich wieder spielen kann und mache alles dafür", betonte Harnik.

Reservistenrolle
Aber auch als der ÖFB-Hoffnungsträger fit war, hatte er in der laufenden Saison bisher mit der Reservistenrolle leben müssen. Einzig bei der 2:3-Auswärtsniederlage bei Aufsteiger Borussia Mönchengladbach kam Harnik am 30. August (3. Runde) ab der 70. Minute in der Bundesliga zum Einsatz. Im Amateurteam in der neu geschaffenen 3. Liga absolvierte der 1,85 m große gebürtige Hamburger ebenfalls nur zwei Einsätze - beim 4:2-Sieg gegen Erzgebirge Aue (24. August/4. Runde/1 Tor) und dem 0:1 bei den Kickers Offenbach (4. Oktober/9. Runde/beide Spiele 90 Minuten).

Leih-Vertrag
Unabhängig von der Verletzungsproblematik wird derzeit heftig über einen Leih-Transfer Harniks im Winter spekuliert. "Dafür habe ich jetzt wirklich keinen Kopf, wichtig ist, dass ich erst einmal wieder fit werde", sagte der 21-Jährige. Vor allem der stark abstiegsbedrohte Tabellen-17. Arminia Bielefeld soll Interesse an einer Verpflichtung des quirligen Österreichs haben. "Zu diesem Thema möchte ich nichts sagen", gab sich der 15-fache ÖFB-Teamspieler (zwei Tore) bedeckt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .