Lothar Matthäus

"Provokation"

Heftige Matthäus-Attacke gegen Ribery

Der Ex-Bayern-Star sieht Arjen Robben derzeit deutlich stärker als Ribery.

Der deutsche Rekordteamspieler Lothar Matthäus hat die Leistung des französischen Bayern-Legionärs Frank Ribery am Wochenende bei der 1:2-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart scharf kritisiert. "Sein Auftritt hat mir nicht gefallen. Da ist Lustlosigkeit dabei und somit auch eine Provokation gegenüber den Zuschauern", sagte die Legende des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Robben glüht
Er, Matthäus, hoffe, dass sich auf seine Qualitäten konzentriere, weil er dann einer sei, der den Unterschied ausmache. Der Stern Arjen Robben glühe, der des Franck Ribery noch nicht. "Ich sage sowieso: Wenn ich das Geld, das ich vor der Saison für Ribery bekommen hätte, vielleicht auch in andere Spieler investiert hätte, dann hätte man das auffangen können", meinte der frühere Mittelfeldspieler.

Es wären Van der Vaart frei, Sneijder frei gewesen und Robben ist geholt worden. "Man hätte drei Holländer von Real Madrid kaufen können. Für mich wäre das in Ordnung gewesen. Zumal Ribery sehr lange verletzt war und eine schwächere Saison als die vorige gespielt hat. Dennoch kann er sich, wenn er sich nicht für den FC Bayern entscheidet, einen Top-Verein in Europa aussuchen", sagte der 49-Jährige.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .