Hoeneß soll sich um Nachwuchs kümmern

Neuer Job

Hoeneß soll sich um Nachwuchs kümmern

Der Ex-Bayern-Boss soll in der JUgendabteilung des Vereins arbeiten.

Seit Anfang Juni sitzt Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß in Haft. Pünktlich zum Beginn der Champions League ( ab 20.45 Uhr im oe24-Liveticker ) seiner Bayern gegen Manchester City mehren sich die Hinweise, dass der 62-Jährige das Gefängnis bald verlassen wird können.

Wie jeder Strafgefangene kann auch Hoeneß in einigen Monaten in den offenen Vollzug wechseln. Dafür braucht er einen Job, den er natürlich bei seinem FC Bayern auch bekommen soll. Ähnlich wie der Brasilianer Breno, der als Brandstifter verurteilt wurde, soll er in der Jugendabteilung arbeiten - auf eigenen Wunsch, wie BILD weiß.

Wenn er seine dreieinhalb Jahre Haft (bei guter Führung auch weniger) hinter sich gebracht hat, soll Hoeneß von der Jugendabteilung aber wieder zum in die Chefetage aufsteigen, so er denn will. Das betonen Nachfolger Karl Hopfner und Sportchef Matthias Sammer immer wieder.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .