Hütter trotz Siegs unter Druck

Red Bull Salzburg

Hütter trotz Siegs unter Druck

Sportchef Rangnick setzt dem Trainer das Messer an.

Trotz Blitz-Führung gegen Wr. Neustadt stand Hütter am Sonntag lange nachdenklich am Spielfeldrand. Erst als der eingewechselte Jonatan Soriano zum vorentscheidenden 3:1 traf (78.), hellte sich Hütters Miene auf. Doch der 4:1-Sieg ist kein Grund, in Euphorie auszubrechen. Hütter: "Da waren unnötige Abspielfehler dabei." Mit ein Grund für Hütter: "In dieser Konstellation haben wir noch nie gespielt, nicht mal trainiert. Die Mannschaft war extrem jung (Durchschnittsalter: 22 Jahre, d. Red.), da kann man schon Verständnis dafür haben, wenn nicht alles funktioniert."

Unnötige Abspielfehler, wenig Offensivpressing

Fragt sich nur, ob Ralf Rangnick das auch hat. Der oberste Red-Bull-Fußball-Chef zeigt sich von der Sieg-Serie unbeeindruckt: "Die Ergebnisse sind okay, aber das alleine ist nicht der Maßstab." Rangnick fordert mitreißendes Offensiv-Pressing -und einen Sieg im nächsten Europa-League-Match am 23. Oktober gegen Zagreb.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .