Italien verzichtet bei WM auf Grosso

Ausgebootet

Italien verzichtet bei WM auf Grosso

Italiens Teamchef Lippi lässt mit Grosso Weltmeister von 2006 daheim.

Der italienische Fußball-Teamchef Marcello Lippi hat am Dienstag die beiden Juventus-Spieler Fabio Grosso und Antonio Candreva aus seinem WM-Kader aussortiert. Eigentlich hätte Lippi sein Aufgebot bereits auf 23 Mann reduzieren wollen, mit dieser Entscheidung lässt er sich jedoch noch bis 1. Juni Zeit. Aktuell umfasst der Kader des amtierenden Weltmeisters noch 28 Spieler.

Der 32-jährige Grosso war beim WM-Triumph der Italiener vor vier Jahren einer der großen Helden gewesen. So erzielte er im Halbfinale gegen Gastgeber Deutschland in der 119. Minute das 1:0, zwei Minute später stellte dann Alessandro del Piero den 2:0-Endstand her. Im Endspiel gegen Frankreich versenkte Grosso den alles entscheidenden Elfmeter zum 5:3 im Elferschießen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .