Kienast hofft weiter auf Norwich

Probetraining

Kienast hofft weiter auf Norwich

Das erste Probetraining beim englischen Erstligisten Norwich musste Roman Kienast verletzt abbrechen. Jetzt hofft er auf eine zweite Chance.

Eine Woche hätte sich der österreichische Fußball-Teamstürmer Roman Kienast beim englischen Zweitligisten Norwich City für einen möglichen Vertrag empfehlen wollen. Doch eine in einem Testmatch akut gewordene leichte Oberschenkelzerrung bremste den 24-Jährigen. Kienast musste das Probetraining nach zwei Tagen abbrechen, er hofft aber, dass er bei den Engländern noch eine zweite Chance erhält.

"Sie wollen mich noch einmal sehen, vielleicht bekomme ich noch eine Chance, wenn ich voll fit bin", erklärte Kienast, der derzeit zur Therapie in Wien ist und sich noch rund zwei Wochen schonen muss. Sollte sich ein erhoffter Transfer im Winter nicht ergeben, ginge es für ihn ab Jänner zurück nach Norwegen. Kienast hat noch einen Vertrag bei Ham-Kam, einem Club aus Hamar, der in der abgelaufenen Saison in die zweite Liga abgestiegen ist.

"Ich habe mich bei Ham-Kam immer wohl gefühlt, aber ich will auf höchstem Niveau spielen", begründete der zehnfache Nationalstürmer (1 Tor) seine Wechselabsichten. Kienast ist seit März 2006 bei Ham-Kam, im Herbst war er aber an den schwedischen Erstligisten Helsingborg verliehen. Dieser zog die Option auf einer Weiterverpflichtung allerdings nicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .