Magath: Geldstrafe wegen Lauffaulheit

"Quälix" greift durch

Magath: Geldstrafe wegen Lauffaulheit

Helmes und Mandzukic müssen 10.000 Euro Strafe wegen Lauffaulheit bezahlen.

Felix Magath hat seinen Ruf als harter Hund mit einer drastischen Maßnahme untermauert. Der Trainer des VfL Wolfsburg soll nach übereinstimmenden Berichten des "Kicker" und der "Bild" (Montag) seine Profis Patrick Helmes und Mario Mandzukic zu einer Geldstrafe von jeweils 10.000 Euro verdonnert haben. Magath war demnach mit der Laufleistung der Stürmer beim 1:4 des VfL in Mönchengladbach nicht zufrieden.

Magath hat auch als Trainer bei anderen Clubs Geldstrafen gegen Profis verhängt, die sich nach seiner Auffassung nicht an Vorgaben gehalten haben. Eine Strafe wegen "Lauffaulheit" gilt aber als ungewöhnlich und ist nach Ansicht der deutschen Spielervertretung rechtlich umstritten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .