Messi spuckte Gegenspieler an

Fußball-Lama

Messi spuckte Gegenspieler an

Barcelonas argentinischer Superstar Lionel Messi sorgt für Negativ-Schlagzeilen: Im Spiel gegen Malaga spuckte er Gegenspieler Duda an.

Barcelonas argentinischer Superstar Lionel Messi ist am Samstag beim Auswärtssieg des Tabellenführers in der 9. Runde der spanischen Fußball-Primera-Division in Malaga (4:1) nicht nur positiv aufgefallen. Eine TV-Kamera entlarvte den 21-jährigen Stürmer, der in der 19. Minute den 2:1-Führungstreffer erzielt hatte, beim Anspucken seines Gegenspielers Duda. Die beiden Spieler waren zusammengeprallt, ob eine Provokation des Malaga-Spielers vorausging, war auf den Fernsehbildern nicht zu sehen.

Es ist durchaus möglich, dass Messi nun nachträglich gesperrt wird. "Barca"-Trainer Josep Guardiola kritisierte seinen Starspieler gegenüber der spanischen Sportzeitung "Marca": "Das darf nicht passieren. Wir werden in Zukunft versuchen, solche Dinge zu verhindern."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .