(c) GEPA

Neuzugang

Miyamoto von Salzburg begeistert

Salzburgs neuer Nippon-Star absolvierte erste Sightseeing-Tour und zeigt sich von seiner neuen Heimat beeindruckt.

Tsuneyasu Miyamoto hat sich nach seinen ersten beiden Tagen bei Red Bull Salzburg von seinem neuen Umfeld begeistert gezeigt. Der 29-jährige Innenverteidiger sammelte gemeinsam mit seiner Ehefrau Mitsuko und Manager Yusuke Ohno bei einer Stadtbesichtigung sowie Besuchen im Hangar-7 und der Bullen-Arena schon einige Eindrücke. Am Donnerstag wird es mit dem ersten Training dann ernst, dann lernt er auch alle Teamkollegen sowie die Trainer kennen.

"Fühlen uns wohl"
"Ich habe wirklich schon sehr viel gesehen in der Welt des Fußballs - aber meine neue sportliche Heimat hier bei Red Bull Salzburg hat mich sehr beeindruckt. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und ich denke, dass sich meine Familie hier ebenso wohl fühlen wird wie ich", ließ Miyamoto, der für Japan bei den WM-Endrunden 2002 und 2006 als Kapitän aufs Feld gelaufen war, verlauten.

Leistungstest
Am Mittwoch gibt es noch den obligatorischen Leistungstest im Trainingszentrum in Thalgau. Tags darauf (11:11 Uhr) wird er in der EM-Arena der Presse vorgestellt.

Warten auf Alex
Der zweite japanische Neuzugang Alex stößt erst Ende Jänner im Trainingslager in Dubai zu den Salzburgern. In den Emiraten soll auch der bereits ausverhandelte Vertrag mit dem gebürtigen Brasilianer unterschrieben werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .