Mourinho vor Abgang zu Paris St. Germain

Freund verplapperte sich

Mourinho vor Abgang zu Paris St. Germain

Wechsel von "The Special One" nach Paris angeblich für Saisonende geplant.

Während Mittwoch am letzten Tag der Sommertransferzeit noch fleißig Spieler quer durch ganz Europa verkauft und verliehen wurden, sorgte ausgerechnet ein Trainer für die größten Schlagzeilen: Real-Coach Jose Mourinho soll angeblich vor einem Wechsel zum französischen Hauptstadt-Club Paris St. Germain stehen!

Porto-Präsident verrät Geheimplan
Jorge Pinto da Costa, Präsident des FC Porto und ein guter Freund von Mourinho, hatte sich im TV-Studio verplappert. Beim katalanischen Sender "TV3" verriet da Costa in der Sendung "Esport Club", dass Mourinho noch bis Juni 2012 bei Real Madrid bleiben würde, dann aber zu Paris St.Germain wechseln wolle.

Hat Mourinho schon seine Hände im Spiel?
Unmöglich? Keinesfalls! Denn: Paris St. Germain wurde zuletzt vom arabischen Scheich Tamim bin Hamad Al Thani übernommen und seitdem fließen dort die Petro-Dollars wie einst bei Chelsea, als Roman Abramowitsch in London die Zügel übernahm. Sportchef Leonardo durfte um satte 120 Millionen Euro neue Spieler einkaufen gehen. Pikant: Leonardo soll bereits auf Empfehlung Mourinhos von Paris geholt worden sein...

Von Mourinho kam übrigens umgehend ein Dementi, aber das kennt man vom Portugiesen ja auch bereits von seinen früheren Trainerstationen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .