Österreich wieder mit 4 EC-Startern

2009/10

Österreich wieder mit 4 EC-Startern

Platz 20 in der UEFA-Rangliste gesichert: Österreich ab der Europacup-Saison 2009/10 wieder mit vier Klubs am Start.

Nachdem Österreichs Fußball-Clubs im Europacup 2008/09 nur mit drei Teilnehmern am Start sind, werden der darauffolgenden Saison wieder vier Vereine in den europäischen Bewerben vertreten sein. Nach den UEFA-Cup-Gruppen-Spielen vom Mittwoch liegt Rot-Weiß-Rot wie gehabt auf dem wichtigen 20. Rang der UEFA-Fünfjahreswertung und kann von den unmittelbaren Verfolgern Serbien und Israel nicht mehr überholt werden.

Austria sichert Startplatz
Während die Austria zum Abschluss doch noch einen Zähler für Österreich (17,7 Pkt.) verbuchte, blieb Roter Stern Belgrad als punkteloser Letzter der Gruppe F ohne Erfolgserlebnis für Serbien (16,75). Israel (15,75) machte dank der einmal siegreichen Mannschaft von Hapoel Tel Aviv etwas Boden gut, doch auch Hapoel ist als Fünfter der Gruppe G out. Die auf Rang 23 klassierten Schweden haben mit Helsingborgs IF zwar noch ein Team im Bewerb, die Skandinavier (13,691) liegen jedoch noch klar hinter den Österreichern.

Modus
Nach der von der UEFA beschlossenen Europacup-Reform würden der Bundesliga-Meister 2009 in der 1. Quali-Runde der Champions League einsteigen. Bei einem Weiterkommen würde in der zweiten von insgesamt drei Runden garantiert kein Duell mit Vertretern der Top-12 des UEFA-Rankings warten. Infrage kommen würden derzeit hingegen z.B. die Titelträger aus Tschechien, Belgien, Griechenland oder der Schweiz.

Aus den zwanzig Teams werden die zehn Aufsteiger in die dritte und letzte Quali-Runde ermittelt, aus der fünf in die CL-Gruppen-Phase einziehen. Bei einem Out in der zweiten Quali-Runde steigt der Meister in die vierte und letzte Quali-Runde für die UEFA-Cup-Gruppen-Phase um. Bei einem Out in der dritten und letzten Quali-Runde darf der ÖFB-Champion direkt in die UEFA-Cup-Gruppen-Phase wechseln.

Aufgestockter UEFA-Cup
Die Mannschaften auf den Liga-Plätzen zwei und drei müssen ebenfalls drei Runden überstehen, um in die dann auf 48 Teams aufgestockte Gruppen-Phase des UEFA-Cups zu gelangen. Nach aktuellem Stand steigen beide Vereine in der zweiten der vier Quali-Runden ein. Der österreichische Cupsieger beginnt in der dritten und vorletzten Quali-Runde.

Ein voller Erfolg in einem Hauptbewerb zählt in der UEFA-Wertung zwei, ein Remis einen Punkt. In der Qualifikation sind diese Erfolge die Hälfte wert. Drei Extra-Zähler bringt das Erreichen des Champions-League-Hauptbewerbs. Dividiert werden die Punkte durch die Anzahl der Europacup-Teilnehmer eines Landes. Im Fall von Österreich lautete der Divisor in dieser Saison 5, da Rapid über den UI-Cup, der bei der Rangliste nicht miteinberechnet wird, in die UEFA-Cup-Qualifikation einzog.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .