Okotie vor Wechsel zum 1. FC Nürnberg
Okotie vor Wechsel zum 1. FC Nürnberg

Transfer

Okotie vor Wechsel zum 1. FC Nürnberg

Viel deutet daraufhin, dass Rubin Okotie in die deutsche Bundesliga wechselt.

„Wir bedauern, dass es zu keiner Einigung gekommen ist. Wir sind an unsere Schmerzgrenze gegangen. Dennoch haben wir bis zuletzt gehofft, dass es uns gelingt, Rubin davon zu überzeugen, dass es der beste Weg für ihn ist, wenn er bei uns geblieben wäre“, so Austria-AG-Vortand Thomas Parits.

Dem gegenüber steht die Aussage von Okotie: „Wie die Austria diese Sache darstellt, ist nicht die Wahrheit. Das tut mir weh.“

ÖSTERREICH berichtete schon am 1. Mai vom zerrütteten Verhältnis des Teamstürmers zu den Violetten. ÖSTERREICH wusste schon damals: Da gibt es kaum eine Einigung.

Hintergrund: Austria zog im Herbst das Vertragsangebot zurück, als sich der Stürmer so schwer verletzte. Das hat Okotie tief getroffen und das Tischtuch mit den Violetten zerrissen. Okotie sagt nur: „Es sind Dinge vorgefallen, über die ich nicht reden möchte.“ Das klingt nach Groll. Ein weiter Vorwurf: Austrias Vereinsarzt soll Okoties schwere Verletzung zu spät erkannt haben. Dazu Parits: „Das kann unser Arzt entkräften. Diese Verletzung hatte nichts mit der alten zu tun.“

Parits wiederum vermutet, dass Okoties Nein zur Austria einen anderen Grund hat. „Da ist was in Busch. Ich gehe davon aus, dass er ein besseres Angebot aus dem Ausland hat.“ ÖSTERREICH weiß: Nürnberg will den Stürmer verpflichten. Der Klub kann heute im Heimspiel gegen Köln den Klassenerhalt schaffen. Dann soll Okotie kommen.

"Es tut weh, wie die Austria alles darstellt"
ÖSTERREICH
: Die Austria behauptet, dass sie mit ihrem Angebot an Sie an die Schmerzgrenze gegangen ist.
Ruben Okotie (22): Eines möchte ich sofort klarstellen: Mir ist es nie ums Finanzielle, sondern nur ums Menschliche gegangen.
ÖSTERREICH: Bitte etwas konkreter.
Okotie: Zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Unser Endspiel in Salzburg ist im Moment wichtiger als meine Zukunft.
ÖSTERREICH: Das klingt aber nach sehr großer Verbitterung.
Okotie: Es tut mir auch weh, wie die Austria die ganze Sache darstellt. Es entspricht nicht der Wahrheit.
ÖSTERREICH: Sind Sie mit Nürnberg schon einig?
Okotie: Kein Kommentar. Auch Nürnberg hat noch ein sehr wichtiges Spiel.
ÖSTERREICH: Sind Sie wieder fit?
Okotie: Ja, aber ich werde am Sonntag in Salzburg nicht dabei sein.

ruw

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .