Pizarro rettet Werder Platz 2

Deutschland

Pizarro rettet Werder Platz 2

Bremen müht sich gegen neun Berliner zu 2:1 in der Nachspielzeit.

Werder Bremen hat am Sonntag auch das vierte Heimspiel der deutschen Fußball-Bundesliga-Saison gewonnen. Die Bremer, bei denen Sebastian Prödl und Marco Arnautovic durchspielten, rangen Aufsteiger Hertha BSC in einem dramatischen Match 2:1 nieder. Adrian Ramos brachte die Gäste aus Berlin früh in Führung (3.), zwei Tore von Claudio Pizarro (23., 93.) sorgten aber noch für die Wende.

Die tapferen Berliner verteidigten das 1:1 trotz Gelb-Roter Karten für Christian Lell (57.) und Ramos (63.) bis in die Nachspielzeit. Vor dem 2:1 wurde ein weiterer Pizarro-Treffer wegen Fouls aberkannt (81.). Diese Entscheidung verärgerte Werder-Trainer Thomas Schaaf derart, dass er aufgrund von Schiedsrichter-Kritik auf die Tribüne verbannt wurde. Werder liegt damit weiterhin zwei Punkte hinter Bayern München auf Rang zwei.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .