RB Leipzig schießt sich an die Spitze

Deutschland

RB Leipzig schießt sich an die Spitze

RB Leipzig deklassiert Lübeck auswärts 5:0, erklimmt erstmals Tabellenspitze.

Finanzier Dietrich Mateschitz und Trainer Peter Pacult dürfen mit ihrem Verein RasenBallsport Leipzig derzeit sehr zufrieden sein. Die Sachsen deklassierten am Wochenende in der fünften Runde auswärts den VfB Lübeck 5:0 (3:0) und setzten sich erstmals in der Bullen-Ära an die Tabellenspitze der deutschen Fußball-Regionalliga Nord. Mit zwölf Punkten liegt Leipzig gleichauf mit dem Hamburger SV II und Holstein Kiel.

"Das ist nur eine Momentaufnahme, aber es natürlich sehr schön. Doch abgerechnet wird erst nach 34 Runden", sagte der von Rapid geholte Pacult, der mit seiner Elf sehr zufrieden war. Der Erfolg wäre auch in dieser Höhe verdient gewesen, weil seine Mannen in der ersten Hälfte nach hinten nichts zugelassen hätten und nach vorne effektiv gewesen wären. Die Leipziger erwarten jetzt für das Ostderby am Sonntag in der Bullen-Arena gegen FC Magdeburg rund 15.000 Zuschauer.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .